Lange Durststrecke

Wann? 16.06.2012 11:00 Uhr

Wo? Gewerbegebiet, Weimar-Legefeld DE
Michael Höhn ist Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Legefeld. Fürs Foto hat er im Einsatzfahrzeug Platz genommen.
Weimar-Legefeld: Gewerbegebiet | Es waren keine leichten Jahre, die hinter den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Legefeld liegen. Als Ergebnis der Eingemeindung wurde die Feuerwehr 2002 kurzerhand abgeschafft. Fünf Jahre später initiierte die Weimarer Stadtverwaltung dann eine Neugründung. Die Nähe zur Autobahn gab unter anderem den Ausschlag dafür.

Nur gut, dass sich auch in den Jahren zwischen 2002 und 2007 die Feuerwehrmänner in Legefeld noch regelmäßig trafen. So konnte recht bald eine kleine Truppe zusammengestellt werden. Doch an Einsätze war noch lange nicht zu denken. Schließlich ist eine intensive Ausbildungsphase von zwei Jahren für die neuen Feuer­wehrmänner notwendig. Erschwerend kam hinzu, dass die Legefelder keine Ausrüstung mehr besaßen. Nur ein kleiner Raum im Vereinsraum stand ihnen zur Verfügung. „Er war schwierig, unsere Truppe über eine so lange Zeit zusammenzuhalten“, resümiert Wehrleiter Michael Höhn.

Doch in den vergangenen Monaten hat sich viel getan in Legefeld. Das lang ersehnte Feuerwehrhaus konnte endlich eingeweiht werden. Es steht im Gewerbe­gebiet und verfügt über eine moderne Ausstattung. In der Garage steht nun auch ein Einsatzfahrzeug, ein alter W 50. Doch schon im kommenden Jahr sollen die 15 Legefelder Kameraden ein neues Fahrzeug erhalten. Der Fördermittelbescheid vom Land Thüringen wurde bereits übergeben.

Nächstes großes Ziel der Legefelder ist es, ihre Mannschaftsstärke zu erhöhen. „Wir wollen auf jeden Fall eine Jugendfeuerwehr gründen“, blickt Wehrleiter Höhn in die Zukunft. Für diese soll schon einmal die Werbetrommel gerührt werden, wenn die Legefelder freiwillige Feuerwehr zum ersten Mal im und am neuen Gerätehaus einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Ab 11 Uhr wird zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen. Hier kann man die Feuerwehrmänner bei einer Übung beobachten. Auch Führungen durch das Gerätehaus werden angeboten. An diesem Tag soll zudem simuliert werden, wie gefährlich Fettbrände sein können. Für die kleinen Besucher ist Kinderschminken geplant. Auch eine Hüpfburg und eine Bastelecke stehen bereit. Zur musikalischen Unterhaltung wurden der Legefelder Gospel­chor und das Kinder- und Jugendorchester Weimar eingeladen.

KONTAKT: info@feuerwehr-legefeld.de oder 0170/5 96 39 58
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 15.06.2012 | 21:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige