Lebendiger Adventskalender

In der Eichenstraße 13 wurde die 1. Kalendertür geöffnet. Angelika Böhm freute sich über Gäste vor ihrem Haus.
Gelb, rot, blau: Bunte Farbtupfer zieren den Stubentisch von Familie Böhm. Hier tummeln sich derzeit viele kleine Fröbelsterne. Sie sollen am 1. Dezember die Gäste der Familie erfreuen. Denn Böhms öffnen symbolisch das erste Türchen am lebendigen Adventskalender in Dorndorf-Steudnitz. Erstmals hat man sich dazu entschlossen, den Kalender nach einem Thema zu gestalten. In diesem Jahr greift man nach den Sternen. Eine viertel bis halbe Stunde dauert das Öffnen einer Türen. Es werden Geschichten vorgelesen oder Gedichte aufgesagt. Es wird gebastelt, gesungen oder musiziert. „Vorher wird nicht verraten, was passiert. Dazu gibt es Tee oder Punsch, vielleicht ein paar Plätzchen. Wie beim richtigen Adventskalender soll alles eine Überraschung sein“, erklärt Angelika Böhm, die den Kalender in ihren Heimatort ins Leben rief.

Wichtig ist ihr, dass sich die Mitstreiter nicht gegenseitig überbieten wollen. Schlicht, einfach und persönlich soll der lebendige Adventskalender sein und damit eine Alternative bieten zum vorgefertigten Konsum. „Wir wollen den Weg hin zur Weihnacht wieder bewusster gehen“, erklärt sie die Motivation.

Ein kleines Jubiläum kann man in diesem Jahr feiern. Seit 15 Jahren verwandeln sich im Advent in Dorndorf-Steudnitz Haustüren zu Kalendertüren. Diesmal beteiligen sich zehn Familien und Vereine. „Natürlich haben wir die Vision, dass noch mehr mitmachen“, gibt Angelika Böhm zu. „Vielleicht der Kindergarten, die Apotheke oder der Einkaufsmarkt.“ Doch auch mit einer kleinen Schar wolle man weiterhin an der Tradition festhalten. „Vielen bleiben gerade die kleinen persönlichen Begegnungen in Erinnerung“, weiß Angelika Böhm aus Gesprächen.

Am Kalender kann sich jeder beteiligen, auch Nicht-Kirchenmitglieder. Die Begegnung kann im und vor dem Haus stattfinden. Treffpunkt ist jeweils um 18.30 Uhr. Je nach Wunsch und Möglichkeit des Gastgebers. Weitere Mitstreiter sind willkommen. Im Pfarrhaus hängt eine Liste aus mit den bereits feststehenden Kalendertüren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige