PARITÄTISCHE Kreisgruppe würdigt Ehrenamtliche in Weimar

Ursula Jacobi, Wolfgang Brych und Jutta Klatt freuen sich, dass ihre vorbildliche Ehrenamtsarbeit, die sie sehr gern ausüben, von der Kreisgruppe der Parität in Weimar gewürdigt wird... (Foto: Foto: Kreisgruppe Parität, Rola Zimmer)
Weimar: Frauenzentrum Weimar | Preisträger waren in diesem Jahr Jutta Klatt, Ursula Jacobi und Wolfgang Brych. Die Juristin Jutta Klatt berät beim Landesverband Pro Familia in Weimar Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wenn sie Gewalt erlebt haben und juristische Schritte einleiten möchten. Ursula Jacobi organisiert als gelernte Schneiderin beim Thüringer Arbeitslosenverband in Weimar die Nähstube. Wolfgang Brych engagiert sich seit Jahren als „Handwerks-und Bastelopa“ in der Integrativen KITA „Hufeland“ des Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e. V.

Die Kreisgruppe, die sich seit Jahren für die Stärkung des Ehrenamtes einsetzt, vergab die Preise für das vorbildliche gemeinwohlorientierte Engagement. Als Dank für ihren Einsatz erhielten die Geehrten neben bunten Blumengrüßen vielfältig einsetzbare Kultur-Gutscheine.

Die Kreisgruppe Weimar/Weimarer Land hat 26 Mitgliedsorganisationen, die dem PARITÄTISCHEN Thüringen angeschlossen sind, wie z. B. die Max-Zöllner-Stiftung, das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda, der Waldorfkindergarten, die AIDS-Hilfe oder das Frauenhaus Weimar.


Bei den Personen auf dem beigefügten Foto handelt es sich um Ursula Jacobi, Wolfgang Brych und Jutta Klatt (von links nach rechts).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
683
Siegfried Langenberg aus Sömmerda | 17.06.2014 | 10:35  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 17.06.2014 | 15:05  
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 18.06.2014 | 11:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige