Platzwunde nach Stiletto-Attacke

Weimar: Schützengasse | Am Samstagmorgen, den 18. Juni, kurz vor drei, kam es im Weimarer Studentenclub „Schütze“ zu einer Auseinandersetzung zwischen Frauen. Zwei Bekannte (21 und 31 Jahre alt) gerieten in Streit, woraufhin die 21-jährige den Club verließ.

Später interessierte sich eine 19-jährige nach dem Grund des Streites. Die Antwort kam prompt: Die 31-jährige warfen einen Stöckelschuh (Stilettos mit 8 Zentimetern Absatz) nach ihr warf und traf sie am Kopf.

Die Nachfragende erlitt eine Platzwunde. Die eintreffenden Beamten fanden bei der Durchsuchung der Täterin noch einen verbotenes Elektroschockgerät. Nunmehr muss sich die Frau wegen gefährlicher Körperverletzung und einen Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige