Stobra: Rundling bestimmt das Ortsbild

Seit 1994 ist Hans-Jürgen Mahn Bürgermeister in Stobra. Bereits zwei Mal konnte der Ort vom Dorferneuerungsprogramm profitieren. Foto: Simone Schulter
Saaleplatte: Ortsmitte | t sich Storba seinen Besuchern. Seit 1996 gehört das Dorf – auf einer Hochfläche zwischen Saale und Ilm gelegen – zur Verwaltungsgemeinschaft Saaleplatte. Noch zwei Jahre länger ist Hans-Jürgen Mahn bereits Bürgermeister im Ort und sichtlich stolz auf das Erreichte.

Bereits zwei Mal konnte Stobra vom Dorferneuerungsprogramm profitieren. Damit war die Sanierung des Gemeindehauses, des Feuerwehrhauses und der Gaststätte möglich. Zudem konnten neue Pflaster verlegt werden. Zur Neubausiedlung vor dem Ort führt seitdem auch ein neuer Fußweg.
Rund 305 Einwohner zählt das Dorf, dessen Ortskern unter Denkmalschutz steht. Denn Stobra gilt ebenso wie Tiefengruben bei Bad Berka als Rundlingsdorf. Alle Gehöfte sind fast kreisförmig um den Dorfplatz angeordnet. Hier sind neben der Kirche und dem Dorfteich auch das alte Schulgebäude zu finden. Dieser typische Grundriss hat sich bis heute erhalten und darf nicht verändert werden.

In Stobra wird viel Wert auf Ordnung und Sauberkeit gelegt, darauf achtet auch der Bürgermeister. Bei einem Gang durch den Ort fallen dem Besucher gleich die gepflegten Anwesen und Freianlagen auf, zu denen auch der Spielplatz und der Festplatz an der großen Linde gehören. Hier treffen sich die Stobraer auch zum gemeinsamen Feiern. Das Dorffest im August und das Osterfeuer gehören zu den jährlichen Höhepunkten im Ort.

War das Leben in früher hauptsächlichen durch die Landwirtschaft geprägt, so verdient die Mehrzahl der Stobraer heute in der Stadt ihr Geld. „Wir haben im Ort nur noch drei Landwirte im Haupterwerb, zwei betreiben die Landwirtschaften nebenberuflich“, klärt Mahn auf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige