Tag der offenen Tür im Klinikum Weimar

Gesundheitsministerin Heike Taubert bewies Größe
 
Frau Sophie und Herr Hufeland
Weimar: Klinikum |
15 Jahre Bestehen des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar - das war schon eine Festveranstaltung unter der Schirmherrschaft der Gesundheitsministerin Heike Taubert, die Größe bewies, und des Olympiasiegers Hartwig Gauder wert!
So wurden auch die Türen für interessiertes Publikum geöffnet - der "Tag der offenen Tür" - und die Besucher ließen auch nicht lange auf sich warten.
Frau Sophie und Herr Hufeland begrüßten die Besucher.

Im Eingangsbereich waren mehrere Stände von Ausstellern, wobei jeder für sich in Anspruch nahm, die "Gesundheit" erfunden zu haben.
Auch ein Festgottesdienst im Bereich neben der Cafeteria fand statt. Hier hielt dann auch der Geschäftsführer, Herr Kallenbach, die Festrede. Anschließend fanden hier die Podiumsdiskussionen statt.
Alles Angebotene konnte man gar nicht wahrnehmen, einerseits musste man bei verschiedenen Vorführungen doch längere Zeit warten wie z. B. bei der Testung des Schlaganfallrisikos, andererseits waren die einzelnen Stationen ganz schön weit auseinander gelegen. Es gab zwar einen Veranstaltungsplan aber für Ortsunkundige war es stellenweise recht schwierig die richtigen Stellen zu finden. Trotz einiger 'Service-points' hätten vielleicht ein paar Hinweisschilder gut getan.
Vorbei am Riesenhirn (wenn sich da mal Kopfschmerzen ausbreiten sollten) und am Riesenlendenwirbelmodell wurde auf der Unfallstation die Vorgehensweise bei der Einlieferung eines Verunfallten im Schockraum demonstriert.
An einer anderen Station konnte man seine Schmerzempfindlichkeit testen, wie lange man es mit der Hand im Eiswasser (ca. 2°C) aushält. Während Frauen es in der Regel nicht über 30 s aushielten schafften es männliche Probanden bis zu einigen Minuten. Ich hätte es auch noch länger ausgehalten, mir schmerzte aber dann der Rücken (vom gebeugt über der Schüssel stehen). Mittels einer Wärmebildkamera konnte man die Temperaturverteilung beobachten. (Die 'blaue' Hand war im Eiswasser.)
Die junge Frau auf der Liege erlaubte mir, sie bei der Testung des Schlaganfallrisikos zu fotografieren.
In der Geburtshilfeabteilung hatte die junge Frau auch nichts dagegen, dass ich ihren Bauch und das Ultraschallbild ablichtete. Aber was war das? - da zeigte sich plötzlich noch ein zweites Köpfen - dort wachsen Zwillinge heran. Herzlichen Glückwunsch.
Weiter ging es zur Riechprüfung. Manche Proben waren ganz schön schwierig zu erriechen, vielleicht waren sie auch schon etwas verrochen. Nur bei drei Proben hatte ich 'nichts' gerochen - mein Geruchsinn funktioniert noch recht gut.
Vorbei an künstlichen Gelenken kam man in die Gefäßchirurgie. An den überdimensionalen Modellen von Adern, konnte man sehen wie ein Bypass funktioniert oder wie ein Stand die Ader offenhält.

Langsam machte sich bei mir ein flaues Gefühl in der Magengegend bemerkbar, es war Zeit etwas gegen den kleinen Hunger zu unternehmen. In der Cafeteria gab es für die Besucher unter anderem ein Möhrensüppchen. Jetzt ist mir auch klar, warum manche Menschen im Krankenhaus noch kränker werden!

Im Eingangsbereich spielte eine Japanerin(?) Klavierstücke. Teilweise sogar 'vier'-händig.

Da die Zeit schon recht vorangeschritten war, machte ich mich dann langsam auf den Heimweg.
Im Außenbereich hatte sich die Puppenklinik mit Frau Dr. Pille (diesmal ohne Brille) niedergelassen. Ihr Kollege half dem Teddy wieder auf die Beine.

Außerdem fand gerade der 1. offene Mittelthüringer Krankenhauslauf 2013 statt.
Ein Staffellauf ohne Stafette.

Auf jeden Fall war es ein erlebnisreicher Tag. Mögen trotzdem die Wege nicht allzu oft dort hinführen.
9
2
1
2
3
1
1
1
1
5
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.09.2013 | 20:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige