Weimar flaniert bis in den Abend hinein

Wann? 10.05.2013 16:00 Uhr

Wo? Theaterplatz, Weimar DE
Innenstadtmanagerin Claudia Frank hat Flyer für die lange Einkaufsnacht vorbereitet. Sie liegen in den Geschäften der Innenstadt aus.
Weimar: Theaterplatz | „Weimar flaniert“ heißt es am 10. Mai. Die Innenstadt lädt zu einer langen Nacht des schönen Einkaufens ein. Was die Besucher erwartet, was Händler
vorbereitet haben, darüber sprach Redakteurin Simone Schulter mit Innenstadtmanagerin Claudia Frank.

Zum zweiten Mal flaniert Weimar an einem Brückentag. Akzeptieren die Kunden diesen Termin?

Der Start im vergangenen Jahr war sehr erfolgreich. Die Händler waren ebenso zufrieden wie die Touristiker. Am Tag nach Himmelfahrt nehmen viele Urlaub. Auch zieht ein solch langes Wochenende noch mehr Touristen als üblich nach Weimar. Durch unseren Aktionstag haben alle länger Zeit, um gemütlich zu
bummeln und einzukaufen.

Aber es geht längst nicht nur ums Einkaufen, oder?

Nein, natürlich nicht. Die Stadt hat am 10. Mai viel zu bieten. Die erste Aktion startet bereits um 16 Uhr am Frauenplan. Bis spät abends gibt es Musik und Unterhaltung.

Welche Händler beteiligen sich?

Die großen und die kleinen. In der Marktstraße, in der Windischenstraße und in der Geleitsstraße gibt es Livemusik. Das Atrium lädt zu einer brasilianischen Tanzshow ein und der Konsum feiert auf dem Theaterplatz seinen 140. Geburtstag.

Auf welchen Programmpunkt freuen sie sich besonders?

Ich kann mich überhaupt nicht entscheiden. Zum Beispiel überraschen Auszubildende aus der Buchhandlung „Die Eule“ am Frauenplan die Besucher mit einem Quiz. Sie wollen sich dabei als Goethe und Schiller kostümieren. Das Modetheater „Gnadenlos Schick“ will auf den Straßen begeistern. Und der Konsum plant einen „Vertikal Catwalk“ an der Fassade des Goethekaufhauses. Die Modells sollen in 20 Metern Höhe zu erleben sein. Das kann ich mir nicht richtig vorstellen und bin entsprechend gespannt.


Gleichzeitig soll am Freitag der Wettbewerb „Genius Loci“ starten.

Ja, das stimmt. „Genius Loci“ zeigt wieder audiovisuelle Kunst, die auf historische Weimarer Gebäude abgestimmt ist. Die Wettbewerbsbeiträge
werden ab Freitag als Modelle in ausgewählten Geschäften zu sehen sein. Bis zum 25. Mai darf öffentlich über die Gewinner abgestimmt werden. Die Projektionen selbst sind dann vom 5. bis 11. August zu erleben.


Ein solches Angebot ist finanziell nicht leicht zu stemmen Wie finanziert sich „Weimar flaniert“?

Vieles wird durch die Händler selbst bezahlt. Der Innenstadtverein
unterstützt mit eigenen Mitteln einige Musikangebote.

Sie sind seit eineinhalb Jahren Innenstadtmanagerin in Weimar. Wie sieht Ihre persönliche Bilanz aus?

Die Händler sind zusammengerückt. Es hat sich ein Miteinander zwischen den großen und kleinen Einzelhändlern entwickelt; auch durch eine gezielte Kommunikation zwischen dem Innenstadtverein und den Händlern. Über unseren Verein gebe ich zudem einen Newsletter heraus, bin schnell
erreichbar. Das hat viel bewirkt.

DAS PROGRAMM

• ab 16 Uhr
„Mit Goethe und Schiller in die Nacht“ – Literarisches
Bonbon am Frauenplan

• ab 18 Uhr
Brasilianische Nacht im Weimar Atrium

• ab 18 Uhr
Laternenfest mit Live-Musik in der Geleitstraße

• 17, 19 und 21 Uhr
Vertikal Catwalk am Goethekaufhaus, Theaterplatz

• ab 18 Uhr
Magisch-Musikalisches in der Marktstraße

• 18 Uhr
Vernissagenrundgang zur Ausstellung des Wettbewerbes
zum Fassadenprojekt „Genius Loci“, Treffpunkt: Frauenplan

• ab 19 Uhr
Windischenfest mit Live-Musik in der Windischenstraße
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige