,, Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“

Diese klugen Worte von US Präsident John Fitzgerald Kennedy möchte sich bitte der SPD-Kreisvorsitzender Sven Steinbrück und der CDU-Kreisvorsitzender Jörg Geibert zu eigen machen, wenn sie über den Verlust der Kreisfreiheit von Weimar und über das gemeinsame Vorgehen gegen die Landesregierung in Erfurt orakeln.

Bei der SPD und der CDU in Weimar ist noch nicht angekommen, dass die Bund- Land- und Kommunalpolitik eine Einheit bilden? Auch OB Stefan Wolf sieht große Schwierigkeiten für die Haushaltsplanung 2016-17, aber er orakelt nicht, sondern handelt. Er hat ein Schreiben an die Sportvereine geschickt und macht sie darauf aufmerksam, dass sie nicht darauf vertrauen könnten, in den kommenden Jahren eine Förderung der Stadt in bisheriger Höhe zu erhalten.

Der OB Stefan Wolf sagte und schrieb mehrfach, dass es an Geld fehlt im Stadtsäckel und nach letzten Info´s sind es zirka 5 Millionen Euro. Diese fehlende Summe wäre allein durch die Anhebung der Weimarer Hebesätze auf den Thüringer Durchschnitt zu erreichen. Aber die Stadtratskoalition von CDU + Weimarwerk + Grüne, blockiert die Anhebung der Weimarer Hebesätze. Somit kann es zu den angekündigten Auswirkungen kommen, was Niemand von uns will, denn Kinder und Jugendliche sind in Sportstätten besser aufgehoben als auf der Straße.

Wie wollen wir dieses Problem lösen?

Es gilt immer noch das Grundgesetz, Artikel 20, (2)
„ Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus ...''
Somit ist klar definiert, dass alle Bürger für die Erhaltung der Demokratie und den sozialen Frieden mit verantwortlich sind und niemand kann sich herausreden mit: „Die da oben machen sowieso was sie wollen. Da können wir nichts machen.“

Deshalb ist eine Frage erlaubt: Wann protestieren endlich die Bürger der europäischen Kulturstadt Weimar gegen die Blockade von der Stadtratskoalition der CDU + Weimarwerk + Grünen für die Anhebung der Weimarer Hebesätze auf Thüringer Niveau? Denn nicht nur die Ausgaben müssen auf den Prüfstand, sondern auch die Einnahmemöglichkeiten der Stadt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige