AVANTI POPOLO!! hebt die Fäuste in die Luft für Menschlichkeit und Herzlichkeit

Generations übergreifende Botschaft
Die 88-jährige Esther Bejarano und Kutlu Yurtsevens „Microphone Mafia“ erlebte ich am 28. Juli in Weimar. „Wir hoffen, mit der Mischung aus Rapmusik und jiddischen Widerstandsliedern auch junge Leute für Widerstand sensibilisieren zu können“ sagte der Rapper Kutlu Yurtseven.

Esther Bejarano selbst hat eine besondere Geschichte zu erzählen. Sie musste schwer arbeiten und war zur Vernichtung vorgesehen. Als die SS ein Mädchenorchester in Auschwitz gründete, meldete sich die damals 18-Jährige als Akkordeonspielerin. Sie hatte nie ein Akkordeon in der Hand gehalten, aber vom Klavierspiel waren ihr zumindest die Tasten vertraut. Auf einem Todesmarsch 1945 konnte Bejarano fliehen. Sie ging nach Palästina, später in die Bundesrepublik – immer mit dem Auftrag, das Gedächtnis zu wahren.

Ich war sehr beeindruckt, von der Lesung, das Leben in dieser Zeit wurde zu Ohren gebracht, die Erlebnisse, es gab Gänsehaut und ein warmes Herz. Dankeschön! Und dann die Musik, Kontraste ... Gefühle .... Kulturen, die aufeinandertrafen, Begegnung, Leben, einfach nur schön ... ich verneige mich voller Hochachtung vor Ihr und den Rapmusikern und Ihrem Anliegen.

Das Konzert von Esther Bejarano & Microphone Mafia „Per la Vita“ – ist ein sehr ungewöhnliches musikalisches Projekt. Orient trifft Okzident, die Jüdin den Moslem, die Atheistin den Christen, Süd trifft Nord, alt trifft jung, Frau trifft Mann, Tradition trifft Moderne, Folklore trifft Rap, die Familie Bejarano trifft Microphone Mafia.
In das Projekt „Per La Vita – Für das Leben“ flossen somit sehr unterschiedliche Erfahrungen ein. Diese brachten die Bejaranos und Microphone Mafia in der Gegenwart zusammen, um sie mit anderen zu teilen, aus ihnen zu lernen und gemeinsam für eine bessere Zukunft einzutreten. „Am Anfang war es nur ein Projekt, daraus geworden ist eine Familie“, sagt Kutlu Yurtseven.
Die CD dazu und ihr Buch „Wir leben trotzdem“ aus der Bibliothek des Widerstandes nahm ich mit nach Hause. Somit wird dieses Erlebnis in mir noch lange nachklingen.
Heidrun Sedlacik
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige