Eine Faire Welt ist möglich

Die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. beteiligten sich am bundesweiten Weltladentag unter dem Motto: Was wäre wenn...Visionen des Fairen Handels zur Bundestagswahl 2017.
In einer Zeit, wo die Menschen besorgt auf die Welt und ihre Zukunft blicken, haben wir unsere Vision für die Zukunft formuliert. So gelang es uns zum Beispiel mit der Bundestagsabgeordneten Martina Renner ( DIE LINKE) ins Gespräch zu kommen und unsere Forderungen als Wahlprüfsteine für ihre erneute Bundestagskandidatur zu übergeben, damit sie sich in der nächsten Legislatur für die Verwirklichung der Visionen und die Umsetzung der politischen Forderungen des Fairen Handels stark macht.
Ziel der Kampagne war und ist es, mit Blick auf den Bundestagswahlkampf mit möglichst vielen Menschen über die Zukunftsvisionen des Fairen Handels ins Gespräch zu kommen. Wir fragten die Besucher nach ihren eigenen Zukunftswünschen und verteilten Postkarten mit unseren Forderungen, die individuell ergänzt werden konnten. Diese Karten werden wir weiter sammeln und an unsere Bundestagskandidaten weiterreichen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige