Gedacht

Weimar: Oberweimar | Friedhof Oberweimar. Mitglieder und Freunde der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsentwicklung Weimar (AVW) gedachten am gestrigen Mittwoch des langjährigen Sprechers der AVW Christian Peter Nieß anläßlich der Jährung seines Todestages. Ortsteilbürgermeister Karl-Heinz Kraass hob hervor, dass nach wie vor dringender Bedarf für die Ostumgehung in Weimar besteht und zwar an einer ortsnahen Variante, für die Christian Peter Nieß immer gekämpft hat. Die Anwesenden versicherten der Witwe von Chrustian Peter Nieß, dass sein langjähriger unermüdlicher Einsatz nicht umsonst gewesen ist und die Demokratie nur leben kann, wenn die Mitspracherechte der betroffenen Bürger in der Zivilgesellschaft geachtet werden und die Mitwirkung gestärkt wird.
Kraass: "Gerade an einem solchen Tag, wo Verkehrsminister Christian Carius die Umfahrungsstrasse für Schleusingen im Wert von 8,7 Millionen Euro freigegeben hat, sollten wir auch in Weimar nicht müde werden, so wie Christian Peter Nieß mit beispielhafter Ausdauer und Geradlinigkeit, die anstehenden Verkehrsprobleme im Sinne der betroffenen Bürger von Oberweimar-Ehringsdorf, Jenaer Str. und Friedrich-Ebert-Str. zu lösen".
In Schleusingen soll das historische Stadtzentrum, wo zuletzt täglich bis zu 8.500 Fahrzeuge unterwegs waren, deutlich vom Verkehr entlastet werden. Der Bau hatte im September 2010 begonnen und ist acht Monate früher fertig geworden als ursprünglich geplant. In Oberweimar sind in der Bodelschwinghstrasse täglich über 10.000
Fahrzeuge nahe den Wohnungen der Anlieger unterwegs. Eine Ausicht auf Verbesserung besteht derzeitig frühestens 2018 bis 2020 und wenn dann überhaupt?. Kraass: " Das Gemeinwohl muß bis 2020 wieder Vorfahrt bekommen und das geht nur ortsnah und viele heute vorgetragenen Gegenargumente werden durch Elektroautos zudem marginalisiert."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige