Jens Knabe erhielt Ehrenamt Sonderpreis 2014

Jens Knabe, Inhaber vom Bestattungsinstitut "Zur ewigen Ruh" erhielt den Sonderpreis 2014.
Weimar: Bestattungsinstitut zur ewigen Ruh |

Mitarbeiter für Ehrenamt freigestellt

Für die Freistellung zwei seiner Mitarbeiter, die der Freiwilligen Feuerwehr Schöndorf angehören, erhielt Jens Knabe, Inhaber vom Bestattungsinstitut „Zur ewigen Ruh“ am 12. November 2014 von der CDU Fraktion im Thüringer Landtag den Ehrenamt Sonderpreis 2014.

Jens Knabe, der vom Innenminister Jörg Geibert für diese Auszeichnung vorgeschlagen wurde, sieht es als selbstverständlich an seine Mitarbeiter für Ihren Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr freizustellen. So wird den Feuerwehrmännern auch die Teilnahme an Wochenendweiterbildungen ermöglicht, indem diese Termine im Dienstplan des Bestattungsunternehmens berücksichtigt werden.

Es wäre schön, wenn es noch mehr solcher Firmen geben würde. Spricht doch nicht gerade diese Auszeichnung dafür, dass es in Unternehmerkreisen durchaus nicht üblich ist, seine Mitarbeiter für den Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr freizustellen?

Dabei hat auch die Freiwillige Feuerwehr Nachwuchsprobleme! Und das Bundesweit.

Vielleicht regt es den einen oder anderen Unternehmer zum Nachdenken - bestenfalls Umdenken - an.

Denn der Gedanke, die Firma brennt, und keiner kommt zur Brandlöschung ist gar nicht schön.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige