Man wird nie betrogen, man betrügt sich selbst

Diese klugen Worte von Goethe sind uns auch heute eine Mahnung.
Die AfD wird von den Medien falsch interpretiert, damit beschäftigt sich Herr Rainer Javik öfter in seinen Beiträgen. In seinem letzten Artikel habe ich seinen Satz:“Der gesunde Menschenverstand sollte in jedem Falle über dem ideologischen Gesinnungsfanatismus stehen, der Deutschland wie eine Käseglocke ummantelt“ nicht verstanden.

Es ist war, viele Bürger*innen lesen keine Tageszeitung, aber es gibt genug TV- Sendungen, leider spät am Abend, welche sich sowohl kritisch, aber auch satirisch mit der heutigen Politik auseinandersetzt. Zum Beispiel extra 3, heute-show, die Anstalt usw. Aber bei den 20 beliebtesten TV-Sendungen der Deutschen habe ich keine kritische Sendung gefunden. Dabei war eine oft zitierte Forderung der friedliche Revolution im Osten: Wir lassen uns nicht mehr bevormunden, sondern wollen uns selber informieren. In vielen Beiträgen von den AfD - Funktionären, Mitgliedern und Sympathisanten geht es nur um Emotionen und Angstmacherei, aber das sind schlechte Ratgeber.

Es fehlt mir dabei die Kausalität, ich meine die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung.

Warum bezahlt die Militärindustrie nicht für die Flüchtlinge, sondern einzig der Steuerzahler? Aber im Wahlprogramm der AfD wird dies nicht gefordert, sondern: „Die deutschen Streitkräfte sind so zu reformieren, dass deren Einsatzbereitschaft auch bei Einsätzen mit höchster Intensität gewährleistet ist. Dazu sind umfangreiche strukturelle, personelle und materielle Veränderungen unabdingbar.“ Somit will AfD noch mehr Steuergelder in die Bundeswehr investieren! Gegen wen eigentlich?

Durch Steuerhinterziehung gehen dem Fiskus Jahr für Jahr geschätzt 100 Milliarden Euro verloren. Das ist zehnmal so viel wie Deutschland 2016 für Flüchtlinge ausgegeben hat. Rund 400 Milliarden Euro deutsches Schwarzgeld liegen weltweit in Steueroasen, was unternimmt die AfD dagegen?

Herr Javik schrieb, dass die Einwanderung unseren Sozialstaat hoffnungslos überfordern wird, die Kriminalität weiter ausufern wird und unsere Kinder und Enkelkinder müssen dafür bezahlen. Die Politiker sind an allem schuld. Aber die Politiker sind nicht auf Bajonetten zur Macht gekommen sondern durch Wahlen. Entsprechend dem Grundgesetz Artikel 20 (2) „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus….“

Was nützt uns Gedankenfreiheit, wenn wir nicht mehr denken?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige