Radarfallen in den Städten rentieren sich!

nicht nur Thüringen | ganz Deutschland

Nur wenige Stadtverwaltungen geben zu, dass sie fest mit den Einnahmen rechnen. Die Jenaer kalkulierten zur Zeit der Aufstellung der stationären Säulen mit Einnahmen in Höhe von 600 Tsd. €! [Minute 2:33] - Also feststehende Planzahlen, die sich mittlerweile bedeutend erhöht haben dürften (siehe Einnahmen).
Auch wenn dieser Umstand von den meisten verschwiegen, wenn nicht gar verleugnet wird, liegt es ganz klar auf der Hand: Der deutsche Autofahrer ist die Melkkuh der Nation. Mal abgesehen von den Kfz-Steuern, der Mineralölsteuer, der Ökosteuer und der Mehrwertsteuer auf den Benzinpreis und auf die Mineralölsteuer und auf die Ökosteuer (ja, Sie haben richtig gelesen - die Steuer auf die Steuer!) tut sich durch die Radarfallen ein weiteres gewaltiges Einnahmefeld auf.
Mann sollte es kaum glauben, was da so zusammen kommt bzw. 2014 zusammengekommen ist: Erfurt ca. 1.043 Tsd. €, Jena ca. 1.826 Tsd. €, Nordhausen ca. 305 Tsd. € und Gera ca. 288 Tsd. €. Andere Städte hüllen sich in Schweigen.
Und wer bei solchen Zahlen nicht mit den Einnahmen rechnet, der lügt ganz einfach!
Und am einfachsten lässt sich der Autofahrer an Stellen abzocken, die gar keine Gefahrenstellen sind. Die Jenaer haben da ein großes Talent entwickelt 10 - 20 m vor dem Ortsausgangsschild zu stehen, und das obwohl es ein Gesetzblatt gibt, in dem der Messabstand zum Ortsausgang vorgeschrieben ist - in Thüringen 200 m (in anderen Bundesländern gelten auch andere Abstände).
Ich glaube, mit einem guten Anwalt (Verkehrsrecht) dürften da wohl die Ordnungsämter schlechte Karten haben.
Ich will damit nicht sagen, dass "Blitzen" generell $ch€!$$€ ist - aber wegen 3 km/h zu schnell gefahren . . . - das ist blanke Abzocke!
Letztendlich kostet das immer unser sauer erarbeitetes Geld wofür wir schon gute Steuern abgeführt haben.
Für die Städte tolle unversteuerte Einnahmen! (Gibt es heutzutage tatsächlich noch so etwas - unversteuerte Einnahmen?) Hier sollte sich endlich der Fiskus was einfallen lassen damit das Geld auch allen zugute kommt.

Wann wird endlich die Besteuerung der Blitzeinnahmen eingeführt!


Idee zum Beitrag: Gleichnamiger Artikel in der TLZ vom 24.01.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
683
Siegfried Langenberg aus Sömmerda | 24.01.2015 | 12:00  
41
Holger Streichardt aus Gotha | 24.01.2015 | 13:26  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 24.01.2015 | 23:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige