Solidarität mit Kuba und Lateinamerika!

Damit haben sich beim Bundestreffen der Regionalgruppen der AG Cuba Sí
Anfang November am Werbellinsee deren Mitglieder und Gäste aus Kuba
beschäftigt.

Besonders aktuell war der Vortrag von Jörg Rückmann "Aktualisierung des
kubanischen Wirtschaftssystems – Umsetzungsstand nach dem Parteitag
2011". Dort waren die positiven, aber auch die negativen Seiten der
Entwicklung des Sozialismus auf Kuba plastisch da gestellt.

Anders die Vorträgen von Vertretern des Kubanischen Botschaft und von
ICAP (Kubanische Institut für Völkerfreundschaft).
Ich habe gedacht, ich bin wieder in einer SED-Versammlung. Auch dort
hat man nur über die Erfolge gesprochen und zu den aktuellen Problemen
keine Stellungnahme bezogen.

Ich besaß die Freiheit, manche Teilnehmer sagten die Frechheit, und
fragte die Kubaner, nachdem die Diskussion eröffnet war.
Für die Kubaner bildet die moralische Autorität ihres politischen
Führers Fidel Castro eine entscheidende Rolle.
Meine Bewunderung gilt den Gebrüdern Castro, welche für die Revolution
Großes geleistet haben.
Aber wir Menschen leben nicht ewig, was kommt danach?
Ein politischer Führer vom Schlage Castros oder von Gorbatschows?
Auf der Parteikonferenz Ende Januar hat doch Raúl Castro zum Kampf gegen die Korruption aufgerufen, denn das sei eine der Hauptaufgaben auf Kuba.

Die Präsidentin des ICAP, Kenia Serrano antwortete souverän.
Einen Gorbatschow kennen wir auf Kuba nicht. In Kuba werden alle
verantwortlichen Funktionäre gewählt, Kritik ist erwünscht und alle
Personen, welche gegen Gesetze, verstoßen, werden bestraft.

Ich wünsche dem kubanischen Volk viel Erfolg bei der Modernisierung des
sozialökonomischen Systems, beschlossen im April 2011 vom VI.
Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas. Als Mitglied der Cuba si
werde ich entsprechend meiner Möglichkeiten Kuba weiter unterstützen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige