Welche Regierung wollen wir?

Mit einer Wahlbeteiligung von 61,8 % hat die AfD in Sachsen Anhalt aus dem Stand 24,2 % Protestwähler erreicht, sie gaben somit ihre Stimme gegen die angebliche Islamisierung des Abendlandes, gegen die Flüchtlinge, für Deutschland den Deutschen und Merkel muss weg!

Wer sind diese Wähler? Seit der politischen Wende wird der Sozialstaat ohne großen Widerstand der Betroffenen rigoros abgebaut. Einigen geht es viel besser, aber insgesamt geht der Lebensstandart im Westen und im Osten zurück. Wer ist schuld? Reduzieren die Hartz IV Bezieher und die Flüchtlinge den schwer erarbeiteten Wohlstand? Oder ist es der Staat mit seinen Repräsentanten, die Politik für Profiteure machen und nicht für das Volk?

Die AfD spricht nur über die Auswirkungen der Politik, aber nicht über ihre Ursachen! Welche Lösungen hat die AfD z.B. für folgende Probleme?

- Rund 400 Milliarden Euro deutsches Schwarzgeld liegen weltweit in Steueroasen, so die Schätzungen. Steuerhinterziehung ist in Deutschland ein massives Problem. Dem Fiskus gehen dadurch Jahr für Jahr geschätzt 100 Milliarden Euro verloren. Das ist zehnmal so viel wie Deutschland in diesem Jahr für Flüchtlinge ausgeben wird, die um ihr Leben fürchten. Wann fordert die AfD eine Steuerreform in Deutschland , die längst überfällig ist?

- Die Bundeswehr ist entsprechend den Beschlüssen des Bundestages seit der Einheit Deutschlands dauerhaft bei Auslandseinsätzen mit Bündnispartnern im Kosovo, Afghanistan, Syrien usw. Weltweit sind nach Angaben der UN zirka 60 Millionen Flüchtlinge und die Hälfte davon Kinder auf der Flucht vor Kriegen, wo Deutschland fleißig mit beteiligt ist und mit verdient. Warum wird das immer ausgeblendet und tun die Protestler so überrascht?

- Was tut die AfD gegen die Privatisierung der Profite und die Sozialisierung der Verluste? Laut Armutsbericht des paritätischen Wohlfahrtsverbandes ist arm wer weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen deutschen Nettoeinkommens zur Verfügung hat. Betroffen sind besonders Alleinerziehende, Erwerbslose und RentnerInnen. Armut ist eine große Gefahr für unseren sozialen Frieden.

Die AfD kann ihren Populismus nicht ewig durchhalten, denn konkrete soziale Politik sieht anders aus. Der Entwurf des Parteiprogramms der AfD zeigt, was die Partei in der Wirtschaftspolitik plant: Wichtige Säulen der Sozialversicherung privatisieren, die Staatsfinanzierung entsolidarisieren und die Steuern für Reichen weiter senken. Das würde ausgerechnet den Menschen schaden, die die AfD aus Protest besonders häufig wählen.

Wählen heißt nicht, frustriert es denen da oben mal zu zeigen, wählen heißt mitentscheiden, welche Partei regieren soll.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
13.092
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 16.03.2016 | 11:39  
1.013
Stanislav Sedlacik aus Weimar | 16.03.2016 | 12:12  
13.092
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 16.03.2016 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige