Wir müssen uns wi(e)der setzen!

Wir sind dabei!
Weimar bleibt bunt! Das demonstrierten am vergangenen Samstag die Teilnehmer der Kundgebung und Spontandemo, die vom Weimarer Bahnhof ausging.
Trotz Nässe war unter den Beteiligten eine gute Stimmung:
Hat doch der öffentliche Druck des Bündnisses gegen Rechts(BgR)und das kooperative Zusammenwirken Vieler es tatsächlich erreicht, den geplanten
Neonaziaufmarsch vom Bahnhof in die Innenstadt zu verbieten. Das hat Signalwirkung! Dafür einen herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Aber trotzdem stimmt mich etwas nachdenklich.
Während ein breites Bürgerbündnis sich auf den Weg machte mit vielen Ideen und Maßnahmen zu verhindern, dass Neonazis ihre Ideologie in unserer geschichtsträchtigen Stadt Weimar präsentieren können, blieben immer noch zu viele Bürgerinnen und Bürger zu Hause. Tatsächlich bangten Ladenbesitzer angesichts von der Polizei und Presse angekündigter Gewaltbereitschaft beider Seiten um ihr Hab und Gut, Einwohner um ihre Gesundheit. Diese Angst lähmt, wer keinen Faschismus will muss sich artikulieren, wann endlich wird aus Angst ein bewusstes Widersetzen?
Das Bürgerbündnis geht am Wochenende gestärkt aus der Aktion, wer will, das Weimar bunt bleibt, sollte sich anschließen.

Heidrun Sedlacik
99427 Weimar
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige