Alles im grünen Bereich

Den Weihnachtsbäumen hat der Jo-Jo-Sommer 2011 gut getan.
Bad Berka: Troistedter Straße 2 | Die Geschäfte füllen sich mit Pfefferkuchen und weihnachtlicher Dekoration. Die ersten Adventkalender haben bereits die Regale in den Supermärkten und Spielwarengeschäften erobert. Und mit Sicherheit hat sich der eine oder andere schon ein Glas Glühwein oder ein Stück Stollen gegönnt. Keine zehn Wochen bleiben uns mehr bis zum Weihnachtsfest. Grund genug nachzufragen, wie es in diesem Jahr mit der Weihnachtsbaumernte bestellt ist.

Gute Nachrichten kann Hermann Stuckatz aus Bad Berka verkünden. Seit 20 Jahren verkauft er seine Bäume in der Adventszeit auf dem Weimarer Goetheplatz. Dass auch 2011 genug Auswahl vorhanden ist, freut ihn. Schwieriger war die Lage 2010. Damals hatten Frühjahrsfröste den Tannen, Fichten und Kiefern zugesetzt. „Der kalte Sommer in diesem Jahr aber ist für das Wachstum der Bäume sehr günstig gewesen.“ Der Jo-Jo-Sommer hat Gutes bewirkt. Die Bäume, so Stuckatz, mögen keine Hitze. Deshalb würden sie ja auch vornehmlich in Skandinavien abgebaut.

Stuckatz rät aber dazu, nicht erst kurz vor dem Fest nach dem richtigen Baum Ausschau zu halten. Denn im vergangenen Jahr sei der strenge Frost im Dezember das größte Problem gewesen. Die tiefen Minusgrade machten es unmöglich, Bäume zu ernten. Auch die Transporter kamen auf den schneebedeckten Straßen kaum voran. So musste mancher Zögerling am Ende auf seinen Traumbaum verzichten und nehmen, was übrig blieb.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Simone Schulter aus Weimar | 19.10.2011 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige