Berufe erleben

Wann? 18.10.2012 18:00 Uhr bis 18.10.2012 20:00 Uhr

Wo? Kultur- und Kongresszentrum Neue Weimarhalle , UNESCO-Platz, 99423 Weimar DE
Weimar: Kultur- und Kongresszentrum Neue Weimarhalle |

Zum ABEND der BERUFE, am 18. Oktober 2012 von 18 bis 20 Uhr im congress centrum neue weimarhalle, stellen 62 regionale Unternehmen und Ausbildungseinrichtungen ihre Ausbildungsberufe vor. Eltern und Schüler der Regelschulen der Stadt Weimar und der Landkreise Weimar und Sömmerda sind herzlich eingeladen.

Bereits zum achten Mal findet der ABEND der BERUFE statt. Aufgrund der Vielzahl an Ausbildungsunternehmen laden die Veranstalter, die Regelschullehrer der Stadt und der Landkreise, auch in diesem Jahr Jugendliche und deren Eltern von 18 bis 20 Uhr in das congress centrum neue weimarhalle ein. „Der „Abend der Berufe“ hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Kalender der Berufsorientierungsveranstaltungen entwickelt. Es ist eine sehr gute Möglichkeit für Jugendliche und Eltern zu erfahren, welche Ausbildungsmöglichkeiten es in der Region gibt und was ein Unternehmen vom Bewerber erwartet“, sagt André Bunge, Schulleiter der Regelschule „Pestalozzi“ in Apolda und Leiter des Organisationsteams.

Der ABEND der BERUFE wird von 17 Regelschulen aus Weimar, dem Weimarer Land und dem Landkreis Sömmerda in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft, der Agentur für Arbeit und der Weimar GmbH als gemeinsamer Berufsinformationsabend organisiert. Eingeladen sind Eltern, Schüler und Lehrer der Regelschulen. Die 62 Aussteller bieten Ausbildungsplätze und Praktika sowie schulische Ausbildungsmöglichkeiten an. „Die Zahl der Aussteller ist von Jahr zu Jahr gewachsen und so bieten wir heute Eltern und Jugendlichen ein sehr breites Spektrum von über 200 Ausbildungsmöglichkeiten zum Kennenlernen an“, sagt Bunge. Die 17 Regelschulen von Kranichfeld bis Buttstädt, von Berlstedt bis Bad Sulza organisieren diesen Elternabend, um ihren Schülern den Berufseinstieg zu erleichtern. „Schule hat zum Ziel, die jungen Menschen auf das Leben und insbesondere den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben vorzubereiten. Ein wichtiger Meilenstein ist dabei auch der Abend der Berufe. Mit der Veranstaltung möchten wir in kompakter und effektiver Form auch den Eltern die Möglichkeit geben, sich über Ausbildungsmöglichkeiten und -chancen in der Region gemeinsam mit ihren Kindern zu informieren. Schließlich sind Eltern bei der Berufswahlentscheidung eine sehr wichtige Stütze“, sagt Bunge.

Diese Branchen sind zum Abend der Berufe präsent:
Bauwesen und Baustoffhandel
Bundeswehr und Polizei
Lebensmittelproduktion
Energie- und Stadtversorgung
Finanzdienstleistungen
Gesundheitswesen und Altenpflege
Handwerk
Hotellerie und Gastronomie
Kunststoff- und Verpackungsindustrie
Landwirtschaft
Logistik
Metall- und Elektrobranche
Optische und Pharmazeutische Industrie
Schulische Ausbildungen
Telekommunikation
Tourismus
Verlags- und Druckwesen
Verwaltung

Im letzten Jahr informierten sich über 500 Schülerinnen und Schüler zu ca. 160 Ausbildungsberufen. Über 50 Unternehmen stellten ihre Ausbildungen vor.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige