Katze Sissi ist weg

Nadin Rehberg sucht ihre Katze.
Neumark: Bauernhof | Ein weißes Fell mit schwarzen und roten Flecken, ein buschiger Schwanz: Das ist Sissi. Nadin Rehberg hatte sie gleich ins Herz geschlossen, damals im Sommer 2011. Die Heilerziehungspflegerin machte Urlaub auf einem Bauernhof in Österreich. Das Kätzchen durfte sie mit nach Hause nehmen. Seither lebte Sissi auf einem Bauernhof in Neumark. Doch seit dem 13. April wird sie vermisst. Nadin Rehberg kommen die Tränen, wenn sie über ihre Katze erzählt und daran denkt, was ihr alles passiert sein könnte.

Sie hat schon in der Nachbarschaft in Garagen und Kellern nach Sissi gesucht, im Tierheim nachgefragt. Ohne Erfolg. „Ich schaue in jedes Fenster, ob sie dort sitzt.“ Sissi sei zwar oft stromern gewesen, doch zum Fressen kam sie immer zurück. Ihre Tierärztin hält es für unwahrscheinlich, dass Katzen plötzlich anfangen, über Tage wegzubleiben. Nadin Rehberg kann sich vorstellen, dass Sissi gestohlen worden ist. Es sei möglich, dass eine Perserkatze unter Sissis Vorfahren ist, der langen Haare wegen. Das weckt vielleicht Begehrlichkeiten.

Tierarzt Dr. Gildo Hille aus Weimar ist da eher skeptisch. Es sei unüblich, Katzen einfach von der Straße mit nach Hause zu nehmen. Wer Katzen wolle, würde eher mit Katzenwelpen beginnen. Sissis Chip, an der linken Schulter implantiert, gibt ihre Identität preis. In einer Tierarztpraxis werden Katzen aber nicht grundsätzlich überprüft, erklärt Dr. Hille. „Wir gehen immer davon aus, dass die eigene Katze vorgestellt wird.“ Das sei eine Frage des Vertrauens. Bei Fundtieren werde der Chip aber ausgelesen.

In Tierheimen wird grundsätzlich nach der Identität dieser Tiere geforscht. Matthias Zauche, Tierheimleiter in Weimar, gibt zu Bedenken, dass ein Tier mit Chip aber nicht automatisch registriert ist. Das muss der Besitzer selbst vornehmen. Zauche empfiehlt dafür zwei kostenlose ­Register: www.registrier-dein-tier.de und www.tasso.de. Diese können die Suche erleichtern.

Nadin Rehberg hat Sissi unter www.tasso.de registriert. Doch auch hier bislang erfolglos. Sie möchte aber auf jeden Fall über das Schicksal ihrer Katze Bescheid wissen. „Egal wie ich sie finde.“ Nun hofft sie auf die Hilfe der AA-Leser. Hinweise zu Sissi werden erbeten unter  01 63 / 1 61 44 43.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige