Maklerprovision: Zahlt der Vermieter jetzt immer?

Die Maklergebühren für Vermietungen wurden ab dem 1. Juni neu geregelt.
Künftig gilt: Wer bestellt, der bezahlt.
Aber, Ausnahmen bestätigen die Regel:
Die Makler (nicht geschützte Berufsbezeichnung, jeder kann sich so nennen) sehen ihre Felle wegschwimmen. Die Anbieter werden nun natürlich versuchen die Maklerkosten zu sparen, indem sie selbst die Wohnung/das Haus an den Mann/die Frau bringen wollen.
Und wird dennoch ein Makler beauftragt, sollte man (als Suchender) sich hüten einen "Vertrag" zu unterschreiben, schnell läuft man da in die Auftraggeberfalle.
Besondere Vorsicht ist bei Internetangeboten geboten. Schnell kann eine Kontaktanfrage als "Auftrag" ausgelegt werden, so dass der Suchende plötzlich der Auftraggeber ist und zahlen muss.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 07.06.2015 | 22:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige