noch ein mal PIP

Manuela und Thomas (klangtempel.net)
Hier habe ich nochmal ein Foto rausgesucht um ein PIP (picture in picture) draus zu machen.
Für die Farbänderung wählte ich hier "Sepia", schwarz/weiß hätte in diesem Fall wenig bis gar nicht gewirkt, da schon die Baumstäme überwiegend (blau)grau sind, so dass der Kontrast ins Hintertreffen gelangt wäre.
Da ich mich mit meinem Programm zwischen Sepia und schwarz/weis mittels eines 'Schiebereglers' stufenlos bewegen kann, läßt sich der Ausschnitt 'farb'-mäßig optimal verändern und einstellen.
Der Bildausschnitt, den ich verändern möchte, sollte auch nach Möglichkeit als 'eigenständiges' Bild eine Daseinsberechtigung haben.
Dieser Ausschnitt sowie die Höhen- und Seitenverhältnisse (wobei der 'Goldene Schnitt' eine nicht unwesentliche Rolle spielt) des 'PIP' sowie die Lage zum Gesamtbild bestimmen auf jeden Fall die Ästhetik des Bildes.
Ich meine, dass hier doch ein 'kleines' Kunstwerk entstanden ist.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.03.2015 | 20:01  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 05.03.2015 | 02:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige