Rote Sternenpracht: Am 12.12. ist Tag des Weihnachtssterns

Susanne Engel, Floristin aus Apolda, zeigt die farbenfrohe Pflanze.
In kraftvollem Rot erstrahlen die Hochblätter des Weihnachtssterns. In Kombination mit seinem grünen Blattwerk verbinden sich hier die beiden klassischen Weihnachtsfarben zur besonderen Zierde für die Wohnung oder das Büro. Wer es weniger traditionell mag, kann auf blaue, rosafarbene, hellgrüne oder weiße Sterne ausweichen. Selbst in Lila gibt es sie. Ganz neu in diesem Jahr ist ein heller Cremeton. Im Topf, als Strauß oder als kleiner Baum verzaubert die aus Mexiko stammende Pflanze auf vielfältige Weise.
Variantenreich ist auch ihr Name. Verkauft wird sie auch als Adventsstern oder Poinsettia, benannt nach Joel Poinsett. Er war vor rund 200 Jahren Botschafter der USA in Mexiko und verhalf dem leuchtenden Stern in seiner Heimat zu einem Siegeszug. Ihm zu Ehren erklärte der amerikanische Kongress Poinsetts Todestag, den 12. Dezember, zum „Poinsettia Day“, dem Tag des Weihnachtssterns. Er findet mittlerweile auch hierzulande Beachtung.
Der Allgemeine Anzeiger nahm den Tag des Weihnachtssterns zum Anlass, bei Floristin Susanne Engel nachzufragen, wie der Weihnachtstern gepflegt werden sollte, damit man lange Freude an ihm haben kann.

- Achten Sie beim Kauf auf ausreichend gesunde Blätter.

- Ein voller Blütenstand mit grünen Knospen (zwischen den farbigen Hochblättern) zeigt, dass die Pflanze gesund und frisch ist.

- Halten Sie die Pflanze gleichmäßig feucht.

- Es darf keine Staunässe entstehen.

- Für eine bessere Wasserversorgung den Topfballen lieber ins Wasser tauchen statt die Pflanze gießen.

- Verwenden Sie am besten lauwarmes Wasser.

- Vermeiden Sie Temperaturschwankungen. 16 bis 20 Grad Celsius sind ideal.

- Zugluft mag der Weihnachtsstern überhaupt nicht.

- Wer den Weihnachtsstern auf Fliesenfußboden stellen möchte, sollte einen Übertopf verwenden. „Kalte Füße“ mag er gar nicht.

Wie lange hat man Freude am Weihnachtsstern, wenn alles optimal läuft? „Bis Ostern kann man es bei guter Pflege schaffen“, schürt die Fachfrau den Spaß an einer langen Blütenpracht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige