Boule-Spiel


Ich hatte noch ein paar Parkminuten gut (Weimar ist wahrscheinlich die Stadt mit den höchsten Parkgebühren - selbst am Sonntag!) und wollte sie nicht verschenken.
So konnte ich auf dem Weg zum Auto noch ein paar Boule-Spieler beobachten und fotografieren.
Ich durfte mich auch mal versuchen und für das erste Mal sagte man ("man" ist UNISEX) mir, dass die Würfe gar nicht so schlecht seien.

Das heutige Boule-Spiel ist wahrscheinlich in Frankreich zu Hause und wurde mittlerweile wieder in die ganze Welt reexportiert.
Erste Erwähnungen für so ein ähnliches Spiel (mit Steinkugeln) soll es bereits ca. 460 BC gegeben haben.
Aber wie das so ist, alles was Spass macht wird verboten, 1319 untersagte Philipp V. das Boule-Spiel und in den folgenden Jahrhunderten folgten immer wieder irgendwelche Verbote. Erst Anfang des 19-Jahrhunderts wurde das Spiel mit den Kugeln 'offiziell'. Es gibt fünf Grundkugelsportarten und weitere verschiedene Abarten.

Bei allen Kugelwettkämpfen spielen zwei Mannschaften oder Formationen gegeneinander, die aus 1 bis 4 Spielern bestehen.
Ziel ist es, mit den eigenen drei Kugeln möglichst nah an eine Zielkugel zu gelangen. Die Zielkugel und die gegnerischen Kugeln können dabei auch herausgedrückt oder weggeschossen werden.
In Frankreich wird die Zielkugel cochonnet (dt.: Schweinchen) genannt.
Manchmal geht es auch einfach nur darum, so präzise wie möglich zu schießen. Dafür gibt es im Pétanque und im Boule Lyonnaise das Präzisionsschießen, eine Art Schieß-Sonderwettbewerb.

Weitere Infos zum Boule-Spiel finden Sie unter anderem bei Wikipedia,
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 02.09.2012 | 20:38  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.09.2012 | 04:10  
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 03.09.2012 | 08:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige