Neuauflage für Opel-Family-Cup

Matthias Schinner (rechts) und Andreas Zelßmann, Schatzmeister des SC 1903 Weimar, werben für den Opel-Family-Cup. Er findet nach den großen Erfolgen im Vorjahr wieder in Weimar statt.
Weimar: Lindenberg | „Es gibt nur Gewinner. Das ist das Schöne.“ Wenn Mathias Schinner über die erste Auflage des Opel-Family-Cups im vergangenen Jahr in Weimar spricht, gerät er ins Schwärmen. Dass es eine Weimarer Mannschaft bei dem bundesweiten Turnier für Mix-Teams aus Kindern und Erwachsenen in der Endrunde im großen Dortmunder Stadion gar auf den Silber-Rang schaffte, spielt bei allem Stolz fast schon eine untergeordnete Rolle.

Kinder und Eltern, die sonst auf der Wiese im Park oder Garten gemeinsam kicken, erhalten durch den Cup die Chance, als Team zusammen ein Turnier zu spielen. „Und dabei steht der Spaß an erster Stelle“, so Schinner. Diese Erfahrung habe er im vergangenen Jahr machen können. Doch nicht nur in Weimar war man von diesem besonderen Cup fasziniert. 1065 Mannschaften mit 12000 großen und kleinen Fußballspielern gingen deutschlandweit an den Start. Oberster Schirmherr war kein Geringerer als Jürgen Klopp.

Nun soll es eine Neuauflage geben. Auch 2014 ist es dem Autohaus Schinner gelungen, Weimar als Austragungsort für den Family-Cup zu platzieren. Sowohl die Auftaktrunde als auch die Zwischenrunde finden im Stadion auf dem Lindenberg statt. Der dort ansässige SC 1903 Weimar wird gemeinsam mit dem Autohaus als Veranstalter auftreten.

24 Mannschaften aus Weimar und der Region können sich ab sofort für die 1. Runde anmelden. Diese findet am 1. Mai statt. Die Teams dürfen 8 bis 15 Spielern melden, wobei die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren alt sein müssen. Drei Erwachsene und drei Kinder sollen miteinander verwandt sei. „Die genauen Kriterien klären wir gern im direkten Gespräch mit den Teams ab“, verspricht Mathias Schinner.

Der Sieger der Auftaktrunde qualifiziert sich für die Zwischenrunde, die am 6. Juli in Weimar ausgetragen werden soll. Dann spielen auf dem Lindenberg Mannschaften aus vielen Teilen der Bundesrepublik um den Einzug ins Finale, das wieder im Rahmen eines Bundesliga-Heimspiels von Borussia Dortmund stattfinden wird. Zwölf Teams sind hierfür startberechtigt.

Anmeldung

Unter www.opel-family-cup.de. Es wird pro Mannschaft eine Startgebühr von 20 Euro erhoben, die am Veranstaltungstag als Verzehrgutscheine ausgegeben werden. Mathias Schinner stellt zudem fünf Freikarten zur Verfügung. Im vergangenen Jahr waren diese unter anderem von einem Kinderheim genutzt worden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige