111 Jahre Spielmannszug Mellingen

Spielmannszug Mellingen (Foto: Sibylle Riedler)

Der Spielmannszug Melling durchlebte eine abwechslungsreiche Geschichte. Hier ein Auszug aus der Vereinschronik.

Spielleutemusik war bereits 1904 in Mellingen zu hören, Hermann Ladewig hatte diese Musik bei der kaiserlichen Armee kennengelernt und baute einen Kinderspielmannszug auf.

In der Weimarer Republik gab es zwei Spielmannszüge, den der Deutschen Turner und den der Freien Turner in der Tradition der Arbeiterbewegung. Während der Zeit des Nationalsozialismus war letzterer verboten worden und auch die Deutschen Turner hatten nicht mehr genügend Spielleute. Es wurde ein Fanfarenzug der Hitlerjugend gegründet.

Nach dem Krieg fanden sich die Mellinger Spielleute im Rahmen des Sportvereins in einem Spielmannszug zusammen, der unter der Leitung von Herbert Axthelm mit Karl Müller sein musikalisches Niveau immer weiter verbesserte und vier Mal Gastgeber der Bezirksmeisterschaften der Spielleute des Bezirkes Erfurt war.

Auftritte gab es bei Jubiläumsumzügen, zum 1. Mai und dem 7. Oktober oder zur Mellinger Kirmes. Die Spielleute wurden mehrfach ausgezeichnet. Es gab in dieser Zeit einen Erwachsenen- und einen Nachwuchsspielmannszug.
Nach 1989 konnte der Spielmannszug seine Arbeit kontinuierlich fortsetzen, baute auch Beziehungen zu Spielleuten in den alten Bundesländern, darunter in Twistetal-Mühlhausen (Hessen), auf und pflegt eine gute Partnerschaft mit den Spielleuten aus Lumpzig (Altenburger Land).

Bis zur Wende leitete Herbert Axthelm die Abteilung Spielleute des SSV Blau-Gelb Mellingen. Sein Sohn Donald Axthelm und danach Ralph Burckhardt wurden seine Nachfolger. Musikalischer Leiter war zu dieser Zeit Robert Kurze.

2004 feierte der Spielmannszug sein 100-jähriges Jubiläum. Gemeinsam mit vielen Musikzügen wurde es ein gelungenes Fest.

Auch heute ist der Spielmannszug im Weimarer Land unterwegs. Bei Schützen- und Volksfesten, Kirmesumzügen, Feuerwehr-, Firmen-, Vereinsfesten oder auch mal zum Ständchen sind die Hobbymusiker zu hören.

Aktuell besteht der Verein aus 29 aktiven Musikern und 5 passiven Mitgliedern. Musikalisch leitet Ralph Burckhardt die Geschicke des Spielmannszuges.
Die Spielleute suchen immer wieder neue Nachwuchstrommler und -flöter, um die musikalische Tradition in Mellingen auch weiterhin fortsetzen zu können.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige