Ausgelassene Stimmung an der Magdel

Die Prinzessingarde begeisterte mit einer Burlesque-Tanzeinlage.
 
Große Eröffnung mit den diesjährigen Tollitäten Prinzessin Anne I., Prinz Ronald I., Prinzesschen Carolin II. und Prinzchen Marius I. sowie den Tanzmariechen Hanna und Casandra, Garden und Elferrat.

Am bisher kältesten Wochenende dieses Jahres heizte der Magdalaer Carneval-Club 1957 e.V. (MCC) seinen Gästen in der ausverkauften Festhalle mit Darbietungen für alle Sinne und viel Schabernack ein.

Die diesjährigen Tollitäten Prinzessin Anne I. und Prinz Ronald I. sowie Prinzesschen Carolin II. und Prinzchen Marius I. sorgten, neben den Garden, Elferrat und den Tanzmariechen Hanna und Casandra, bereits zur Eröffnung der ersten beiden Festsitzungen für hoheitliche Stimmung auf der Bühne. In seiner nunmehr 56. Session, konnte der älteste Karnevalsverein des Kreises Weimarer-Land am Freitag und Sonnabend mit über 20 Programmpunkten das närrische Volk aus Nah und Fern begeistern. Auch Abordnungen von Handwerker Carnevalsverein Weimar e.V. und Stadtilmer Carneval Club e. V. ließen es sich nicht nehmen unter den ersten Zuschauern dieser Session zu sein und das Madelsche Publikum mit einem „Weimar Vivat“ und einem „Stadtilm Helau“ zu grüßen.
Die über 100 Narren der „Karnevalshochburg im ländlichen Raum“ präsentierten wieder ein gelungenes Programm für jeden Geschmack:
„Beautiful Desaster“ ließen die Bühne in goldenem Glanz erscheinen und die „Hip Hop Teens“ präsentierten flotte Schritte zu aktueller Musik. Ein Tanzduell lieferten sich die Männer der Prinzengarde. Die Prinzessingarde und die jungen Mädels von „Starlight“ ließen in knappen Kleidern die Hüften kreisen. Sehr sportlich ging es dann bei den „Gewürfelten Zusammen“ und den Mädels der „MCC Allstars“ zu. Die Elferratsfrauen sorgten für Stimmung mit Klängen von Udo Jürgens. Die Gruselnummer der „Flotten Lotten“ sorgt wohl bei so manchem Gast für Gänsehaut unter der Narrenkappe.
Doch nicht nur tänzerisch wurde wieder viel geboten, so nahmen Ina und Isabel das Publikum mit der „Straußen-Eierline“ mit in die Luft. „Mertn“ erzählte über „Agate Bauer“, „Anneliese Braun“ und „Arno“. Bäuerliches gab es in der Bütt von Marc und der Prinzengardevariante von „Bauer sucht Frau“. Sparmaßnahmen im Altersheim wurden vom Elferrat auf die Schippe genommen. „Nelly und Nelly“ sorgten als „Erna und Paula“ für Gelächter und selbst Prinz Ronald I. ließ es sich nicht nehmen, das Publikum in einer Darbietung mit Elferratsmitglied Marc zum Lachen zu bringen.
Mittlerweile Tradition und immer wieder gerne gesehen und gehört, waren auch die gespielten Witze, die Gesangeinlagen von Sarah und Resi, politischer Tratsch und Klatsch von Vincent und Philipp sowie die ehelichen Zwistigkeiten von „Rallimops“ und Kerstin.
Damit nichts mehr schief gehen konnte, erklärte Prinzessin Anne I. im großen Finale zur Eröffnung der Kussfreiheit genau, wie ein Kuss zu erfolgen hat. Präsident „Campa“ und der gesamte Verein bedankten sich bei dem Publikum für eine super Stimmung.
Weiter geht es mit den Festsitzungen am 2., 8., und 9. Februar, der Veranstaltung für unsere Rentner am 3. Februar und dem großen Umzug durch Magdala am 10. Februar. Dieser beginnt 13 Uhr und direkt im Anschluss möchten wir wieder mit unseren kleinen Gästen den Kinderfasching feiern. Außerdem laden wir herzlich zu unserer Rosenmontagssause mit einigen Programmpunkten der 56. Session ein. Karten dafür gibt es an der Abendkasse.
Weitere Informationen gibt es auf www.madel.de und unserer Facebook-Seite.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige