Die Blechtrommel auf Rädern - "Trabi Team" restauriert P70 aus Finnland in Hottelstedt - Oldtimer die begeistern

Das "Trabi Team Thüringen" hat ein neues "Baby" - einen P70 aus dem Jahr 1958. Vereinschef Dieter Pemsel und seine Mitstreiter werden den Oldtimer bis zum Trabitreffen im Juni komplett restaurieren.
 
Vereinschef Dieter Pemsel
Hottelstedt: Trabi-Team |

Ein 57 Jahre alter P70 – erste Auto-Eigenkreation der DDR – wird vom „Trabi Team“ restauriert und zum 20. Treffen präsentiert





Die Karkasse des P70 Coupé lädt noch nicht zu einer fröhlichen Spritztour ein. Der Oldtimer wirkt "ausgeschlachtet". Die Heckscheibe fehlt, lose Kabel schlängeln sich aus allen Öffnungen. Der Lack zeigt seinen stumpfen Charme nach 57 Jahren. Es duftet nach Rostschutz und viel Ostalgie. Und Dieter Pemsel strahlt übers ganze Gesicht.


Pemsels Privatauto


D
er Vereinschef vom "Trabi Team Thüringen - WeimarerLand" hat einen ganz besonderen Bezug zu diesem Oldtimer-Modell. So ein Coupé wurde 1972, er war im dritten Lehrjahr, sein erstes Privatauto. Damals - Dieter Pemsel lernte im Karosserie- Instandsetzungs-Betrieb Weimar - richtete er das mit einem Frontschaden gezeichnete Gefährt selbst her. "Das war ein tolles Erlebnis in meiner Jugendzeit, meine ersten Schritte als Kfz-Mechaniker", sagt Pemsel.

P70 für Oberschicht


Heute ist der Unruheständler mit gleichem Eifer am Werk. Doch im Gegensatz zu vor 43 Jahren, ist am 2015er-P70-Sorgenkind einiges mehr zu verarzten. Den Innenraum schmückt kein Glanz aus Leder und kein flauschiger Himmel. Nichts erinnert an ein Auto für die damalige gehobene DDR-Schicht. Einem Zwickauer Wrack wird da im Trabi-Vereinsdomizil in Hottelstedt wieder automobiles Leben eingehaucht.


Tömm, törrömm, tömm. tömm


K
aum vorstellbar, dass der P70 zu einer der Attraktionen zum 20. Trabi-Treffen im Juni in Süßenborn zählen soll. Doch dann die Überraschung: Dieter Pemsel dreht den Zündschlüssel. Der Motor aus dem Jahr 1958 verströmt ohne Murren und Knurren seinen individuellen Blechtrommelton... tömm, törrömm. Einfachste Technik, die einfach begeistert.


Selbst die Finnen staunen


Da würden selbst die Finnen staunen, die das DDR-Exportauto im Internet anboten und nach den Verhandlungen, den P70 kürzlich nach Thüringen brachten. "Da ist alles noch original. Da hat niemand dran rumgeschraubt", schwärmt Pemsel. Fahrgestell und Motor sind bereits von den Trabi-Freunden überholt worden. Nach den Karosseriearbeiten folgt die Lackierung, zweifarbig - rotes Dach und der Rest in samtocker. Der Innenraum soll auch das Original verkörpern - ganz in Leder.

"Unterm Strich werden dann wohl rund 1000 Arbeitsstunden zu Buche stehen", sagt Dieter Pemsel. Zeit, die sich nicht nur für ihn auszahlen wird.

Hintergrund


• Der P70 war ein Kleinwagen aus dem IFA Betrieb VEB Automobilwerk Zwickau.
• Das P70 steht für Personenkraftwagen mit 700 ccm Hubraum.
• Der P70 war eines der ersten Serienautos mit Kunststoffkarosserie.
• Der P70 war der Vorläufer vom Trabant. Zwischen 1955 und 1959 wurden 36 151 Stück in den Bauformen Limousine, Coupé (1500 Stück und Kombi gefertigt.
• Die Karosserie des P70 besteht aus einem Holzgerippe, welches bei Limousine und Kombi mit Duroplastschalen beplankt wurde.
• Beim Coupé, gebaut ab 1957, ist die Außenhaut aus Stahlblech gefertigt.
• Ein Zweitakt-Benzinmotor lieferte 22 PS.
• Anfangs verfügte der P70 nicht mal über bewegliche Türscheiben, noch über eine Kofferraumhaube.
• Bei der Limousine gelangte man nur über den Fahrgastraum in den Kofferraum.
• Das Coupé fand wegen seines sportlichen Designs, seiner windschnittigen Form und seines aggressiven Kühlengrills auch im Ausland Beachtung.
• Der P70 kostete zwischen 9250 und 11 700 Mark der DDR - damals sehr viel Geld.

TERMIN + INFOS

• 20. Trabi-Treffen in Weimar- Süßenborn, 5. bis 7. Juni
• www.trabi-team-thueringen.de

Trabi-Treffen 2015

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige