Förderverein Landgut Holzdorf e. V. wählte neuen Vorstand...

Weimar: Legefeld/Holzdorf | In seiner am 23.04.2013 stattgefundenen Mitgliederversammlung wählte der eigenständige, nicht der Diakonie angehörige Förderverein Landgut Holzdorf e. V., einen neuen Vorstand und verabschiedete den bisherigen Vorsitzenden des Vereins, Carsten Meyer, gebührend. Er trat aus persönlichen, und vor allem beruflichen Gründen leider nicht wieder für den neuen Vorstand mit an, bleibt dem Verein allerdings zum Glück als treues und beratendes Mitglied sehr gern erhalten. Ihm gilt für seine langjährige, bisherige Arbeit als Vereinsvorsitzender ein herzlicher Dank!
Die 3 neuen Vorstandsmitglieder sind nun Dr. Karin Sczech, Ulrike Oberländer und die bisherige Vereins Vize, Petra Seidel. Die Vereinssatzung besagt, dass der Vereinsvorstand dann aus seiner Mitte heraus den Vorsitzenden bestimmt und auch alle weiteren Funktionen innerhalb des Vorstandes verteilt. Nun hat die erste konstituierende Sitzung der neuen Vorstandsmitglieder stattgefunden und die Ortsteilbürgermeisterin von Legefeld und Holzdorf sowie Weimarer Stadträtin (ww) wurde zur neuen Vereinsvorsitzenden ernannt. Als Stellvertreterin zur Seite, steht ihr die beim Thüringischen Landesamt für archäologische Denkmalpflege tätige Frau Dr. Karin Sczech, und die Weimarer Historikerin Ulrike Oberländer ist zur Schatzmeisterin berufen worden. Mit diesem weiblichen Dreiergespann ist der erfahrene Vereinsvorstand gut aufgestellt und der Verein wird zum 01.06.2013 ein eigenes Büro in der Legefelder Hauptstraße 18 beziehen. Eine der nächsten wichtigen Aufgaben des neuen Vorstandes wird es sein, zusammen mit erweiterten Vorstandsmitgliedern/Beisitzern (hierzu wurde Diejenigen ernannt, die ebenso mit auf dem Wahlzettel standen) und anderen in einer Arbeitsgruppe zusammengeführten, bereitwilligen Mitgliedern des Vereins, die Vereinssatzung zu überarbeiten und neu zu erstellen. Hierzu darf bzw. kann jedes Vereinsmitglied Ideen/Vorschläge einbringen. Ebenso sind Projektziele zu realisieren. Hierzu gehört u. a. auch eine Neuanpflanzung von ca. 10 roten Kastanienbäumen, wozu schon mal zu Spenden dafür aufgerufen wird. Eine erste Baumspende wurde schon einmal über ein erweitertes Vorstandsmitglied zugesichert. Wer dem Förderverein Landgut Holzdorf ebenso einen roten Kastanienbaum spenden möchte, und sich als Firma oder Privatperson somit dann in Holzdorf verewigt sieht, der wende sich sehr gern an Petra Seidel, unter der Rufnummer 03643 909032 oder schicke eine Mail an petra.seidel@andre-seidel.com. Was kann es Schöneres geben, als einen Baum, den man selbst einmal als Spende pflanzte (oder pflanzen ließ) wachsen zu sehen? Im Übrigen auch eine gute Idee z. B. für Brautpaare als besonderes Highlight zur Erinnerung an ihren schönsten Tag…
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige