Internationales Militärhistorisches Biwak

  Weimar: Residenzschloss |

Tradition verbindet über die Ländergrenzen

In den Zeitraum vom 23. April bis 28. August 2016 stehen die Städte Weimar und Gotha im Zeichen einer großen Dynastie, die Teile des heutigen Thüringen mehrere Jahrhunderte regierte und Geschichte mitgeprägt hat.
Die Thüringer Landesausstellung 2016 „ Die Ernestiner“ – Eine Dynastie prägt Europa- wird in zwei markanten, von ernestinischen Herrscherpersönlichkeiten errichteten Museumsbauten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert, dem Neuem Museum Weimar und dem Herzoglichen Museum Gotha, stattfinden.

Farbenprächtige Uniformen – biwakieren im ehemaligen Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach


Als Rahmenprogramm wird zu dieser Ausstellung ein Internationales Militärhistorisches Biwak vom 22.4.-24.4.2016 in Kromsdorf (Residenzschloss) stattfinden, die Schirmherrschaft über das Biwak haben S.K.H. Michael Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach und S.Hoh. Andreas Prinz von Sachsen- Coburg und Gotha übernommen, welches an die damalige Zeit erinnern soll, als Weimar einst Garnisonsort war.

„Die vorrübergehende Präsenz von fremden Soldaten in Weimar, die magnetische Anziehungskraft Weimars für Dichter und Denker aus ganz Europa, die Einheirat einer russischen und einer niederländischen Prinzessin in das Weimarer Fürstenhaus, haben deutlich werden lassen, dass in Weimar das „Fremde“ immer willkommen war.

Mit der Darstellung historischer Bilder unter Einbeziehung von Freunden aus den europäischen Nachbarländern wird an diese Tradition der Aufgeschlossenheit gegenüber dem Fremden in Weimar erinnert. Gerade heute ist es wichtig, diesen Aspekt der regionalen Geschichte zu verdeutlichen“.

Höhepunkte



Freitag, den 22.4.2016

ab 12:00 Historisches Biwakleben Kromsdorf
ca 16:30 Salutschießen, Begrüßungsappell mit Bürgermeister und
Vorstellung der Teilnehmer
ab 17:00 Kleiner Umzug mit Requirieren
19:00 Ökumenischer Gottesdienst in der Jacobskirche in Weimar mit
musikalischer Umrahmung den St. Daniels Chor aus Moskau
ca. 20:30 gemütliches gemeinsames Abendessen mit Thüringer Rostwürsten

Sonnabend, des 23.4.2015

ab. 9:00 Aufstellung und Einmarsch zum Apell im Stadtschloss Weimar,
abschreiten der Ehrengäste , Auszeichnung an die Teilnehmer
durch den Schirmherren SKH Michael v. S-W-E mit Platzkonzert
im Innenhof des Stadtschlosses in Weimar

Kranzniederlegung am Gedenkstein „Baron Friedrich Caspar von
Geismar“Ehrenbürger der Stadt Weimar, Ecke
Friedensstrasse/Jakobstrasse

ab 13:00 Aufstellung als Lebendiger Wegweiser zur Herderkirche zur
Ausstellungseröffnung

17:30 Begrüßungsapell mit Salutschüssen im Schloss Friedensstein in
Gotha

Sonntag, den 24.4.2015


ca. 9:00 Abschlusssalut, danach Abbau und Abreise


Dieses Vorhaben konnte nur durch zahlreiche Sponsoren und private Spender ermöglicht werden, unterstützt hat uns der Thüringer Landtagspräsident Christian Carius, der Verein der Bundesfraktion Die Linke e.V, die Nordthüringer Volksbank, Holzverarbeitung Scholz - Mellingen, Vollkornbäckerei Buttstädt, Firma Jürgen Rolle -04668 Parthenstein OT Pomßen, Vereinsbrauerei Apolda und Hammerbräu diesem möchten wir hier schon einmal aufrichtig DANKE sagen!

Um keinen zu vergessen wird eine Sponsoren und Spendertafel erstellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige