42-Jähriger fährt mit Kleintransporter unter Alkohol gegen Böschung

Gefell: B 90 |

Im Krankenhaus landete in der Nacht zum Montag (8.12.) ein offenbar alkoholisierter Autofahrer, der bei Gefell mit einer Böschung kollidierte.

Laut ersten Zeugenaussagen befuhr der Mann mit seinem Volkswagen gegen 20.40 Uhr die Landstraße von Birkenhügel in Richtung B90. An der Einmündung zur Bundesstraße verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Ohne anzuhalten querte der VW die B-Straße und kollidierte in der Folge mit der gegenüberliegenden Böschung. Der 42-Jährige kam mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus in Hof.
Ein Alkoholtest ergab dort über 2,5 Promille. Aus diesem Grund veranlasste die Polizei eine Blutentnahme zur Bestimmung der genauen Blutalkoholkonzentration. Außerdem stellten bayerische Beamte dort den Führschein des Mannes aus dem Saale-Orla-Kreis sicher. Die Schleizer Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. Am Transporter entstanden so starke Schäden, dass er nur durch einen Abschleppdienst geborgen werden konnte. Die Höhe der insgesamt entstandenen Sachschäden wird derzeit auf rund 5500 Euro geschätzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige