50-jähriger Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis geschnappt und weitere Greizer Polizeimeldungen vom 15. April

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Greiz: Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gegen einen 50-jährigen PKW-Fahrer erstattet. Er wurde am Donnerstag, 14.04.2016, gegen 21:50 Uhr, in der August-Bebel-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den 50-Jährigen ein Fahrverbot bestand. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Wildunfall

Berga/Elster: Mit einem Reh kollidierte der Citroen eines 48-Jährigen am Donnerstag, 14.04.2016, gegen 21:15 Uhr. Er fuhr auf der Bundesstraße 175 von Seelingstädt nach Berga. Plötzlich querte ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, am Citroen entstand erheblicher Sachschaden.

Verkehrsunfallflucht

Zeulenroda-Triebes: Ein 76-Jähriger parkte am Donnerstag, 14.04.2016, gegen 09:25 Uhr, seinem PKW VW in der „Hohe Straße“ gegenüber einer Bäckerei. Als er kurz darauf wieder zu seinem VW kam, stellte er fest, dass der linke Außenspiegel abgefahren wurde. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Anzeige wurde erstattet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Zeulenroda-Triebes, Schäferstraße 2, oder die Polizeiinspektion Greiz, Brunnengasse 10, Telefon 03661-6210.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige