Bissige Frau – und weitere Meldungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 08.04.2013

.

Betrunken gefahren


Altenburg: Mit 1,4 Promille wurde der 60-jährige Fahrer eines PKW Ford aus dem Verkehr gezogen. Am Montag, gegen 01:25 wurde er in der Münsaer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei sein Alkoholgeruch festgestellt. Der Führerschein des 60-Jährigen wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Steinbänke beschädigt


Schmölln: Am Sonntag, gegen 02.00 Uhr warf ein Unbekannter auf dem Markt zwei Steinbänke um und beschädigte diese dabei. Bei dem Täter soll es sich um einen großen, kräftigen Mann gehandelt haben (mehr nicht bekannt). Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Fahrradfahrer betrunken



Meuselwitz: Da ein Fahrradfahrer am Sonntag, gegen 0.30 Uhr auf dem Markt in Schlangenlinien fuhr, wurde er durch Beamte der Landespolizeiinspektion Gera einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 34-jährigen Mann, einen Wert von 1,7 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


***

Veranstaltung untersagt


Gera: Am Sonntag, 07.04.2013, gegen 11:00 Uhr, wurde eine Veranstaltung des „Nationalen Bildungswerks Ronneburg“ untersagt. 10 Personen hatten sich in einer Gaststätte in Gera getroffen. Die Veranstaltung wurde bei der zuständigen Ordnungsbehörde nicht angezeigt. Polizeibeamte stellten die Personalien der Personen fest. Die verließen anschließend den Veranstaltungsort. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen den Veranstalter wurde erstattet.

Heiße Asche in Müllcontainer


Gera: Polizei und Feuerwehr wurden am Montag, gegen 00:35 Uhr, in die Kurt-Keicher-Straße gerufen. Auf einem Grundstück brannte ein Müllcontainer aus Plaste. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Nach ersten Ermittlungen hatte ein Mieter des Hauses heiße Asche in den Müllcontainer gefüllt.

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen


Gera: Am Sonntag, gegen 15:35 Uhr, stellten Polizeibeamte in der Berliner Straße einen 38-jährigen Mann an einer Straßenbahnhaltestelle fest, der mehrfach Handzeichen verfassungswidriger Organisationen öffentlich zeigte. Auch bei einer anschließenden Personenkontrolle unterließ der alkoholisierte Mann die Handlungen nicht. Eine Anzeige wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde gegen ihn erstattet.

Geschlagen und gebissen


Gera: Am Sonntag, gegen 23:00 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung in der Schmelzhüttenstraße. Eine 33-jährige Frau teilte der Polizei in Gera mit, dass eine dunkelhaarige Frau auf einen geparkten Pkw Mercedes mit einem Schuh einschlug. Dabei verursachte sie einen Schaden von ca. 1.000,- €. Die herbeigeeilten Polizeibeamten konnten die 40-jährige Frau stellen. Sie hatte Streit mit einem 57-jährigen Mann, den sie zuvor geschlagen und gebissen hatte. Sie hat jetzt mit Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung zu rechnen.

Fußgängerin übersehen


Gera: Am Sonntag, gegen 16:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Otto – Rothe – Straße. Die Fahrerin (63) eines Pkw Renault wollte ihren Pkw wenden. Dazu setzte sie ihr Fahrzeug zurück, übersah dabei aber eine 66 – jährige Fußgängerin hinter ihrem Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich die Fußgängerin leicht verletzte und ärztlich versorgt werden musste. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand leichter Schaden in Höhe von ca. 50,-€.

Vorfahrt missachtet

Gera: Am Sonntag, gegen 13:50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Dornaer Straße. Der Fahrer (82) eines Pkw Toyota befuhr die Schäfereistraße und wollte nach rechts auf die Dornaer Straße einbiegen. Hier beachtete er nicht den vorfahrtsberechtigten Fahrer (34) eines Pkw Audi, der auf der Dornaer Straße stadteinwärts, auf der Hauptstraße, unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen in der Folge zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000,-€.


POLIZEIINSPEKTION GREIZ

Infolge Unaufmerksamkeit aufgefahren


Zeulenroda-Triebes: Drei Fahrzeuge, ein Citroen, ein BMW und ein Audi befuhren am Sonntag, gegen 15:15 Uhr die Landstraße von Auma in Richtung Zeulenroda. Zirka 200 Meter nach dem Abzweig Zadelsdorf bemerkte der Citroenfahrer in seinem Fahrzeug ein merkwürdiges Geräusch. Er bremste ab, setzte den Blinker nach rechts und hielt auf dem rechten Standstreifen in einer Feldüberfahrt an. Die nachfolgende Fahrerin des BMW bemerkte den Vorgang und bremste ihr Fahrzeug ebenso ab, um anschließend langsam links an dem Citroen vorbeizufahren. Der Audifahrer bemerkte jedoch die Bremsvorgänge des BMW und des Citroens zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden BMW auf. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen BMW und Audi entstand Sachschaden von insgesamt ca. 6.000,- €.

Fehler beim Überholen


Langenwetzendorf: Der Fahrer eines Skoda Fabia wollte am Montag, gegen 05:35 Uhr auf der B 92, Höhe Schweinemastanlage, einen langsam vor ihm fahrenden Lkw-Sattelauflieger überholen. Hierbei beachtete er einen im Gegenverkehr kommenden Pkw nicht. Beim Ausweichen kam der Skodafahrer von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Der Lkw und der unbekannte Pkw im Gegenverkehr setzten ihre Fahrt fort. Der Lkw wurde in Höhe Neue Schenke angehalten und die Personalien des Fahrers erfasst. Der Fahrer des beteiligten Pkw ist noch unbekannt. Der Sachschaden wurde auf ca. 100,- € geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige