Greizer Polizeimeldungen vom 23. Dezember: Randalierender Senior schlägt Hotelmitarbeiterin und gibt sich als Ordnungsamtsmitarbeiter aus!

Die Polizeidirektion Gera meldet heute für den Inspektionsbereich Greiz unter anderem einen randalierenden 63-Jährigen, der gestern in einem Greizer Hotel eine Mitarbeiterin schlug, später von einer 18-Jährigen 20 Euro kassieren wollte und sich an einem Verkehrszeichen zu schaffen machte!

Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch

Greiz: Mehrere Anzeigen wurden am Dienstag (22.12.2015) gegen einen 63-Jährigen erstattet. Trotz Hausverbot begab er sich gegen 09:40 Uhr in ein Hotel in der Carolinenstraße. Hier wurde er erneut des Hauses verwiesen, woraufhin er die Angestellte an der Rezeption schlug, eine Tisch umwarf und diesen beschädigte. Anschließend flüchtete der 63-Jährige.
Am Nachmittag, gegen 13:50 Uhr, informierte eine 18-Jährige die Polizei in Greiz, dass sich ein älterer Herr als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgibt und 20 Euro für angebliches Falschparken verlangt. Weiterhin sei er gerade dabei, in der Innenstadt das Zusatzschild „3 Taxen“ abzumontieren. Der Einsatz der Polizei ergab, dass es sich um den bereits am Morgen aufgefallenen 63-Jährigen handelt. Auf Grund seines psychischen Zustandes wurde er in eine Klinik eingewiesen.

Einbruch in Wohnung – Täter in Gewahrsam

Greiz: Nach einem Einbruch in eine Wohnung in der Theodor-Storm-Straße konnte am Dienstag (22.12.2015), gegen 20 Uhr, ein 27-jähriger gestellt werden. Der alkoholisierte 27-Jährige hatte die Tür zu einer Wohnung eingetreten, aus dieser PC-Monitore, ein Lautsprecherset, einen Computer und eine Tastatur entwendet und im Hausflur abgestellt. Der Täter war erheblich alkoholisiert und setzte in der Folge massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten ein. Zudem beleidigte er diese. Der 27-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Anzeigen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurden erstattet.

Waldbrand in Zadelsdorf

Zeulenroda-Triebes: Am Dienstag (22.12.2015), gegen 15:30 Uhr, brannten Unterholz und Waldboden im Bereich des Bungalowdorfes Zadelsdorf. Eine Fläche von ca. 10 m² musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ursache war nach ersten Erkenntnissen entsorgte, noch glimmende Holzkohle.

Wildunfall bei Pahren

Zeulenroda-Triebes: Frontal mit einem Reh kollidierte ein 30-Jähriger mit seinem Audi am Dienstag (22.12.2015), gegen 17:00 Uhr, als er die Landesstraße von Pahren nach Zeulenroda befuhr. Hier querten plötzlich zwei Rehe die Fahrbahn. Ein Reh, welches mittig auf der Fahrbahn stehen blieb, wurde durch den 30-Jährigen erfasst und in den Straßengraben geschleudert, wo es verendete. Am Audi entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige