Greizer Polizeimeldungen vom 30. Juni: Lkw-Fahrer unter Alkohol, Pkw-Fahrer unter Drogen und Fahrraddiebstahl in Zeulenroda

Fahrrad entwendet

Zeulenroda-Triebes: Am 29.06.2016, von 06:40 bis 16:25 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein gesichert abgestelltes Fahrrad aus einem Fahrradabstellraum in der Friedrich-Ebert-Straße. Es handelt sich dabei um eine matt-schwarzes Haibike - 29'' Zoll mit orangefarbenen Streifen am Rahmen und einem schwarz-orangefarbenen Sattel.

Pkw unter Einfluss von Betäubungsmitteln geführt

Greiz: Am 29.06.2016, um 08:30 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der Äußeren Zeulenrodaer Straße die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass sie unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Entsprechende Tests ergaben einen Wert von 0,43 Promille und reagierten positiv auf Cannabis.
Bei einer Nachschau wurde im Pkw noch Cannabis gefunden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme veranlasst, ein Bußgeldverfahren wegen Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Zeulenroda-Triebes: Am 29.06.2016, gegen 14:05 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Triebesgrund die 39-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei stellten sie fest, dass die Fahrzeugführerin keine Fahrerlaubnis besitzt und unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein entsprechender Test reagierte positiv auf Amphetamin/Methamphetamin. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, die Weiterfahrt unterbunden und Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Lkw unter Einfluss von Alkohol geführt

Berga/Elster: Am 29.06.2016, gegen 23:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der August-Bebel-Straße den 55-jährigen Fahrer eines Lkw Mecedes. Dabei stellten sie fest, dass er unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 0,78 Promille.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Jugendliche warfen Papiertonnen um

Langenwolschendorf: Am 30.06.2016, gegen 01:15 Uhr, wurde die Polizei informiert, dass drei Jugendliche durch den Ort ziehen, Mülltonnen umwerfen und Lärm machen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Personen festgestellt werden. Sie stellten die drei umgeworfenen Tonnen wieder auf. Da keine Beschädigungen vorhanden waren, durften sie danach nach Hause gehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige