Greizer Polizeimeldungen vom 6. Oktober: Wilde Verfolgungsjagd durch Berga

Auto im Parkhaus beschädigt

Zeulenroda: Am Dienstagnachmittag meldete eine 56-Jährige aus Pahren der Polizei eine Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am 30.09.16, zwischen 13:30 Uhr und 13:50 Uhr, ereignete. Sie parkte ihren grau/ braunen VW Touran in einer Parkbucht des unteren Parkdecks in der Goetheallee ab. Später fuhr sie zurück nach Pahren und bemerkte dort einen Schaden am vorderen linken Stoßfänger, am Nebelscheinwerfer und der Scheinwerferwaschanlage. Wer kann Angaben zum zweiten beteiligten Fahrzeug des Unfalls machen. Infos bitte an die PI Greiz unter 03661-6210.

Brieftasche gestohlen

Greiz: Am Mittwoch zeigte ein 46-jähriger Triebeser der Greizer Polizei den Diebstahl seiner Brieftasche an, in der sich nebst diversen Papieren auch Bargeld befand. Der Mann legte die Geldbörse während eines Telefonats, gegen 14:00 Uhr, auf eine Bank, Nähe der Raucherinsel, neben dem Haupteingang des Greizer Krankenhauses in der Wichmannstraße ab. Nach dem Ende des Gesprächs bemerkte er das Fehlen. Die Polizei sucht Zeugen unter 03661-6210.

Pkw nach Verfolgungsfahrt ausgebrannt – Täter gestellt

Berga, Rückersdorf: Am 04.10.16, gegen 20.45 Uhr, wollten Beamte der PI Greiz den Fahrer eines Pkw Mazda 626 in Berga/Elster (Landkreis Greiz) kontrollieren. Anstatt anzuhalten, gab der Fahrer Gas und floh über die Ortschaften Zwirtzschen, Seelingstädt, über die Landstraße L1081 bis nach Rückersdorf. In Rückersdorf wendete der Mazdafahrer und setzte seine Flucht in Richtung Seelingstädt fort. In dem Bereich kam dem Mazda ein Pkw VW Variant entgegen. Auf diesen hielt der Fahrer des Mazdas zu. Der bislang unbekannte VW-Fahrer konnte ausweichen und sicher zum Stehen kommen. Kurz vor dem dortigen Gaslager entstand an einem Rad des Mazdas Funkenflug. Der Mazda kam schließlich zum Stehen, woraufhin der Reifen Feuer fing, was schnell auf den gesamten Pkw übergriff. Zeitgleich konnten die Polizeibeamten den Fahrzeugführer im Pkw stellen und vorläufig festnehmen. Dabei leistete der 34-jährige Weidaer Widerstand. Wie sich herausstellte, stand der Fahrer unter Einfluss von Drogen, hatte keine Fahrerlaubnis und am Auto waren Kennzeichen angebracht, die zu einem anderen Pkw gehören. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Der Fahrer des VW Passats wird gebeten, sich mit der PI Greiz in Verbindung zu setzen. Am 05.10.16 wurde der Beschuldigte auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige