„Hämorrhoidenwärmer“ nicht bezahlt – aus dem Polizeibericht der PI Saale-Orla vom 15.03.2013

.

Auch das ist ein strafbarer Betrug


Leinefelde/Pößneck. Straftaten sind zweifelsohne eine ernste Sache, aber dieser Warenkreditbetrug hat es in sich. Der Strafanzeige zufolge, wurde bei einem Geschenkeversender ein „Hämorrhoidenwärmer“ bestellt, in Empfang genommen, vermutlich auch verschenkt und mit Sicherheit bis dato nicht bezahlt.
Nachdem Mahnungen und letzte Erinnerungen nicht halfen, erstattete nun die geschädigte Firma Anzeige wegen Betrugs. Jetzt gilt es herauszufinden, warum der Besteller – er soll in Pößneck wohnen – wartete, bis sich der Preis verdreifachte und ob der Beschenkte weiß, dass er auf einem unbezahlten Geschenk sitzt.

Mit über einem Promille durch die Stadt


Bad Lobenstein. Der Freitag war gerade eine Stunde alt, als ein VW Golf über die Poststraße geradewegs in eine Polizeikontrolle fuhr. Die Polizisten bemerkten sofort Alkoholgeruch und gingen der Sache auf den Grund. Der Atemalkoholtester zeigte knapp über einem Promille an. Damit endete die Fahrt der Lobensteinerin auf dem Heinrich-Scherer-Platz. Ein saftiges Bußgeld mit Fahrverbot wird eine weitere Folge sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige