Kripo Gera sucht "Thomas" und weitere Meldungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 16.07.2013

Wer kennt die hier abgebildete Person oder kann Angaben zu deren Aufenthalt machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Gera unter der Rufnummer 0365 8234404. (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Gera)
Zeugen gesucht!

Gera. Wie die Kripo Gera bereits am 07.06.2013 berichtet hat, wurde am Freitag, den 31.05.13, gegen 17.00 Uhr, eine junge Joggerin im Bereich der Vogtlandstraße, Höhe Umweltdienste, von einem unbekannten Mann belästigt. Erst sprach er die junge Frau an, wobei er sich als "Thomas" vorstellte, zuletzt berührte er sie unsittlich. Die Frau rief um Hilfe, wehrte sich und rannte weg. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 35- 42 Jahre alt, ca. 185 cm groß, normale Statur, große, dicke, wulstige Lippen, große Augen, eventuell blau, vermutlich dunkelblonde Haare und eine ungepflegte Erscheinung. Auf die Frau wirkte er wie "...neben der Spur, verwirrt".

Er trug eine hellblaue Jacke mit Kapuze und weißgrauem Fellansatz (die Kapuze hatte er auf), blaue knöchelhohe Stoffschuhe mit weißer Sohle und schwarzem Zierstreifen vom Hersteller „Converse“ und führte einen lila Regenschirm mit weißen Punkten bei sich. Kurze Zeit nach der Tat sah die Frau, wie der Mann an der Haltestelle Park der Jugend in die Straßenbahn Linie 3 in Richtung Lusan einstieg.

Von dem Täter wurde jetzt ein Phantombild gefertigt. Wer kennt die hier abgebildete Person oder kann Angaben zu deren Aufenthalt machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Gera unter der Rufnummer 0365 8234404.


Einbruch in Imbissstand
Gera: In der Zeit zwischen Samstag, 14:45 Uhr und Montag, 06:15 Uhr, brachen unbekannte Täter in einen Imbissstand in der Industriestraße ein. Um in die Räumlichkeiten zu gelangen, hebelten sie ein Fenster auf. Sie entwendeten Lebensmittel im Wert von ca. 100,-€ sowie Kleingeld in Höhe von 5,- Euro. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Tatgeschehens sich unter der Telefonnummer 0365 8234 0 zu melden.

Einbruch in Firma
Gera: In der Zeit zwischen Freitag, 07:30 Uhr und Montag, 08:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Firma in der Heinrich – Knauf – Straße ein. Sie entwendeten eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld. Wie die Täter in die Firma gelangten, muss noch festgestellt werden. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bürger stellten Randalierer
Ronneburg: Am Montagabend, gegen 21:10 Uhr, randalierte ein 24 – jähriger Mann im Bereich Borngasse / Hirschgasse. Er riss ein Firmenschild von der Wand und beschädigte damit fünf parkende Pkw. Außerdem beschädigte er ein Firmenschild einer Wasserwirtschaft. Beherzte Bürger hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Bei einem Fluchtversuch schlug der Mann auf eine 35-jährige Frau ein. Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung erstattet.

Unter Drogen und Alkohol unterwegs
Gera: Am Montag, gegen 19:30 Uhr, unterzogen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera in der Straße des Bergmanns einen 40 – jährigen Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein Test ergab einen Wert von 1,80 Promille. Im Gespräch mit den Beamten räumte er ein, auch Betäubungsmittel konsumiert zu haben, was ein Test bestätigte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.
.

POLIZEIINSPEKTION GREIZ



Brandfall
Greiz: Ca. 20.000 Euro Schaden entstanden bei einem Brand am Montagabend, gegen 18.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Franz-Feustel-Straße. Ausgebrochen ist das Feuer in der Küche eines 37-Jährigen, der neu in die Wohnung eingezogen ist. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Ermittlungen ist das Feuer am Cerankochfeld ausgebrochen.

Garageneinbruch
Zeulenroda-Triebes: In der Zeit zwischen Sonntag, 21.00 Uhr und Montag, 05.30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in zwei, am Ortsrand von Schönbrunn befindliche, Garagen ein. Entwendet wurde nichts. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Greiz, Tel.: 03661 6210 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf: Am Montag, gegen 21:25 Uhr befuhr eine 60-jährige VW-Fahrerin die Verbindungsstraße von Sorge-Settendorf in Richtung Großkundorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Reh, das an der Unfallstelle verendete. Personen wurden nicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

Verkehrsunfall
Weida: Am Montag, gegen 10:40 Uhr befuhr ein 40-jähriger Renaultfahrer die B 92 in Weida und musste beim Auffahren auf die B175 verkehrsbedingt anhalten, da er zum Abbiegen nach rechts in Richtung Burkersdorf Vorfahrt gewähren muss. Der nachfolgende 31-jährige VW-Fahrer fuhr infolge Unaufmerksamkeit auf den Renault auf. An den Fahrzeugen entstand Schaden von ca. 3000,-Euro.

.

POLIZEIINSPEKTION ALTENBURGER LAND



Kraftrad gestohlen
Altenburg: In der Nacht zum Montag entwendete ein unbekannter Täter ein Krad der Marke Triumph mit dem amtlichen Kennzeichen: AA-TI195. Das Krad war in der Johannisstraße, Höhe Hotel, gesichert abgestellt. Der Beutewert beträgt ca. 3500 Euro. Zeugen des Diebstahls gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Gartengeräte entwendet
Altenburg: In der Zeit zwischen Mittwoch, 10.07.2013 und Montag, 15.07.2013 brachen Unbekannte in ein Gartenhaus und einen Geräteschuppen Am Marktsteigfeld ein. Sie entwendeten eine Stiehl- Kettensäge, eine Motorsense, einen Rasenmäher, zwei Holzfälleräxte und zwei Kerzenständer im Gesamtwert von ca. 1000 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Gegen Laterne gefahren
Altenburg: Beim Rückwärtsfahren fuhr am Montag, gegen 14.30 Uhr ein 29-jähriger VW – Fahrer auf der Fabrikstraße gegen eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Unfallflucht
Altenburg: Auf dem Parkplatz in der Pappelstraße fuhr ein unbekanntes Fahrzeug am Montag, gegen 11.00 Uhr, gegen einen abgestellten Pkw VW. Der Unfallverursacher verließ anschließend die Unfallstelle, ohne Angaben zu machen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Gegen Schutzblanke gefahren
Schmölln: Höhe Ortslage Zschernitzsch wollte ein 31-jähriger VW – Fahrer am Montag, gegen 06.00 Uhr einen Lkw überholen und musste wegen einem Fahrzeug im Gegenverkehr diesen Vorgang abbrechen. Beim Abbremsen und Wiedereinordnen kam sein Pkw ins Schleudern und stieß infolge gegen eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Audi gegen VW
Altenburg: Eine 39-jährige Audifahrerin fuhr am Montag, gegen 08.30 Uhr auf dem Brühl beim Ausparken rückwärts gegen einen abgestellten VW. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Fordfahrer unter Alkohol
Altenburg: Auf der Schmöllnschen Landstraße wurde am Montag, gegen 00.15 Uhr ein 54-jähriger Fordfahrer durch Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,76 Promille. Ein Bußgeld, vier Punkte und ein Monat Fahrverbot sind für ihn die Folge.

Mopedfahrer schwer verletzt
Meuselwitz: Auf der Mumsdorfer Straße wurde am Montag, gegen 18.00 Uhr ein 15-jähriger Mopedfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt, sein Soziusfahrer leicht verletzt. Der Jugendliche wollte vom Verbindungsweg Ernst-Grube-Straße auf die Mumsdorfer Straße auffahren und beachtete auf Grund von Unaufmerksamkeit einen vorfahrtsberechtigten 50-jährigen BMW- Fahrer nicht. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Auf der Fahrbahnmitte kam das Moped zum Liegen. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

In den Straßengraben gefahren
Meuselwitz: Höhe Gießerei, auf der Ortsverbindungsstraße Meuselwitz nach Lucka, kam am Montag, gegen 15.30 Uhr eine 19-jährige VW-Fahrerin von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Die Fahrerin wurde dabei verletzt. Der Rettungsdienst kam zum Einsatz. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
Altenburg: Aufgrund von Bürgerhinweisen führten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land am Montagnachmittag auf der Brunnenstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 30 km/h fuhren innerhalb von zwei Stunden 17 Kraftfahrzeuge zu schnell. Die Fahrer müssen nun ein Verwarngeld bis 35 Euro bezahlen. Eine Opelfahrerin war mit 52 km/h am schnellsten unterwegs.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige