Meldungen der Polizeiinspektion Greiz vom 19. März: Unfälle, 15-Jährige unter Alkohol und Verstoß gegen das Waffengesetz

Symbolbild (Foto: Zeuner)
Unfall auf B 92 in Weida
Am 17.03.2017 gegen 21:10 Uhr ereignete sich in der Überfahrt von der Bahnhofstraße zur Geraer Landstraße in Weida ein Unfall mit Sachschaden. Der 19 jährige Fahrer eines PKW KIA kam in der Überfahrt rechtsseitig von der Fahrbahn ab und überfuhr den dortigen Bordstein. In Folge kollidierte er mit einem Geländer, wobei 6 Zaunsfelder beschädigt wurden. Ein durch die Polizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 19 jährigen einen Atemalkoholwert von 0,74 Promille. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Verstoß Waffengesetz in Greiz
Im Rahmen der Präventionsarbeit der Polizei Greiz zur Durchsetzung des Jugendschutzgesetzes, wurden am 17.03.2017 gegen 23:45 Uhr zwei Jugendliche auf dem Puschkinplatz in Greiz festgestellt, welche eine offen sichtbare Flasche Alkohol mit sich führten. Eine Kontrolle beider Jugendlicher im Alter von 15 Jahren ergab, dass beide einen Atemalkoholwert von 0,45 und 0,6 Promille hatten. Weiterhin wurde bei der Kontrolle ein Einhandmesser aufgefunden und ein Cliptütchen mit Resten von vermutlichem Marihuana. Die aufgefundenen Sachen wurden sichergestellt und gegen den 15 jährigen Besitzer Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts, Verstoß gegen das Waffengesetz und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre Eltern übergeben.

Verunglückter Reisebus nach Faschingsveranstaltung
Am 19.03.2017 ereignete sich gegen 01:35 Uhr auf der B 94 ein Unfall mit einem Reisebus. Dieser war mit 39 Personen besetzt und befuhr die B 94 von Zeulenroda-Triebes kommend in Richtung Greiz. Ca. 400 Meter nach dem Abzweig Niederböhmersdorf geriet der Bus aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf der angrenzenden Wiese zum stehen. Glücklicherweise verletzten sich bei dem Unfall nur zwei Fahrgäste leicht, als sie durch den Unfall von ihren Sitzplätzen geschleudert wurden. Zur Bergung des Busses musste die B 94 zeitweise voll gesperrt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige