Mit 154 km/h auf der Ortsumfahrung

Saalburg-Ebersdorf: Friesau |

Auf der Ortsumfahrung Friesau kontrollierten Polizeibeamte der LPI Saalfeld am Sonntag die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Bei der Kontrolle in Richtung Bad Lobenstein passierten rund 200 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 14 Fahrzeugführer hatten zu viel Gas gegeben, woraus für sechs von ihnen Anzeigen resultierten. Der Schnellste, der neben einem Bußgeld auch mit einem Fahrverbot rechnen muss, war mit 154 km/h unterwegs gewesen.

In Fahrtrichtung Saalburg wurden von rund 180 Fahrzeugen, die die Kontrolle passierten, 28 Fahrzeuge ermittelt, die schneller als erlaubt waren. Für sechs Fahrzeugführer folgte daraus eine Anzeige. Einen Fahrzeugführer, der mit 153 km/h geblitzt wurde, erwartet ebenfalls ein Fahrverbot und ein Bußgeld.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige