Obskure Busfahrt

Wie die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen am 17. März 2013 mitteilt, wurde sie am Samstag, 16.03.2013, gegen 15:40 Uhr um Unterstützung durch eine Busreisende an die Jet Tankstelle am Hermsdorfer Kreuz gebeten.

Hintergrund war, dass es bei der Bezahlung des getankten Dieselkraftstoffes zu Problemen kam, in der Form, dass die vorgelegte Tankkarte, des Fahrers, leer war. Dadurch die Reise nicht zeitnah fortgesetzt werden konnte.

Aus dieser Ausgangslage ergab sich eine Kette von Gesetzesverstößen.
Im Bus befanden sich 34 Fahrgäste, Studenten, welche eine Fahrt nach Berlin über das Internet gebucht hatten.

Die offene Tankrechnung wurde zwischenzeitlich per Überweisung des Busunternehmers beglichen.

Zwischenzeitlich kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Thüringen den Bus und den Busfahrer. Dabei wurden massive Verstöße gegen bestehende Sozialvorschriften festgestellt, so dass im Ergebnis dieser Kontrolle die Weiterfahrt untersagt wurde. Der 38 Jahre alte Busfahrer hatte im zurückliegenden Zeitraum, von Anfang des Jahres bis zum Kontrollzeitpunkt, massiv gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstoßen.

Ein Ersatzfahrer, in Person des Busunternehmers, war gegen 21:15 Uhr an der Tankstelle, so dass die Weiterfahrt gewährleistet war.

Zwischenzeitlich entschieden sich einige Reisende zu einer Anzeige bei der anwesenden Polizei, wegen Betrug. Anzeigenerstatter war auch der Busfahrer, der seit Monaten keinen Lohn erhalten hatte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige