Pferde im Kreisverkehr und weitere Meldungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 24.06.2013

Das Beratungsmobil ist in Schmölln im Einsatz
Das Beratungsmobil der Landespolizeiinspektion Gera ist am Donnerstag, den 27.06.2013, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Stadt Schmölln, Wochenmarkt, im Einsatz.

An diesem Tag haben Bürger die Möglichkeit sich über die Präventionsarbeit im Altenburger Land zu informieren. Auf Anfrage erfolgt auch eine kostenfreie, neutrale und verhaltenorientierte Beratung zu verschiedenen Deliktfeldern, wie zum Beispiel: der Schutz vor Trickbetrügern, Taschendieben, Haustürgeschäften, Umgang mit Bargeld Kredit- und EC-Karten sowie Risiken im Internet.

Schmuck aus Wohnung gestohlen
Gera: In der Zeit zwischen 01.03.2013 und 20.06.2013 drangen unbekannte Täter in eine Wohnung einer 61 – jährigen Frau in der Kleiststraße ein. Sie öffneten auf noch unbekannte Weise die Wohnungstür, gelangten so in die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sperrmüll abgebrannt
Pölzig: Am Sonntag, gegen 21:30 Uhr, geriet aus noch unbekannter Ursache ein Sperrmüllhaufen in der Waldstraße in Brand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Dabei wurde eine Garage beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000,-€. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt
Gera: Am Sonntag, gegen 01:00 Uhr, verursachte eine 44 – jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes einen Verkehrsunfall in der Steinbeckstraße. Beim Einparken stieß sie an zwei bereits abgestellte Pkw. Dabei entstand Sachschaden von ca. 3.300,-€. Anschließend verließ sie den Unfallort, konnte aber später als Unfallverursacherin ermittelt werden. Dabei stellten Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera fest, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss von Alkohol fuhr. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeigen gegen sie erstattet.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs
Gera: Am Sonntag, gegen 06:45 Uhr, unterzogen Polizeibeamte des Inspektionsdienstes Gera den 24 – jährigen Fahrer eines Pkw VW in der Reichsstraße einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Test ergab den Wert von 1,96 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.


PI GREIZ

Pferde im Kreisverkehr
Zeulenroda-Triebes: Zwei schwarz-weiße Ponys liefen am Montagmorgen, gegen 04:45 Uhr auf der Fahrbahn am Kreisverkehr Richtung Triebes. Gegen 05:00 Uhr kam der Besitzer der Pferde hinzu, der die Tiere bereits suchte. Er konnte die Pferde unbeschadet wieder einfangen.

Nach Anstoß weiter gefahren
Greiz: Ein in der Dr.-Otto-Nuschke-Straße geparkter Pkw Renault Twingo wurde am Sonntag in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug im Bereich der Fahrertür beschädigt. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs verließ nach dem Anstoß die Unfallstelle, ohne Angaben zu machen. Der Schaden am Renault beträgt ca. 500,-€. Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Tel: 03661-6210.

Von der Straße abgekommen
Auma: Ein 35-jähriger Mann befuhr am Sonntag, gegen 06:40 Uhr mit einem Pkw Opel Astra die Zeulenrodaer Straße aus Richtung Triptis kommend in Richtung Zeulenroda-Triebes. Zirka 100 Meter nach der Einfahrt zur AVIA-Tankstelle, bei geradem Fahrbahnverlauf, kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Grundstücksumfriedung, fuhr einen Böschungshang hinab auf eine Wiese, stieß dort an eine massive Gartensäule und kam zum Stillstand. Am Pkw und der Grundstücksumfriedung entstand Sachschaden von ca. 5.700,- €. Der Opelfahrer wurde leicht verletzt und zur Behandlung in das Krankenhaus Schleiz gebracht.

Vorfahrt nicht beachtet
Wildetaube: Der Fahrer eines Traktors war am Samstag, gegen 09:45 Uhr auf der Tschirmaer Straße unterwegs. Er hatte die Absicht die Kreuzung Tschirmaer Straße/Hauptstraße in gerader Richtung zu überqueren. Dabei übersah er einen auf der Hauptstraße von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw Audi A 3 und stieß mit diesem zusammen. Am Audi entstand Sachschaden von ca. 5.000,- €. Personen wurden nicht verletzt.


PI ALTENBURGER LAND


Fahrraddieb erwischt
Altenburg: Am Sonntag, gegen 03.00 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land auf der Wallstraße einen 33-jährigen Fahrradfahrer. Eine Überprüfung ergab, dass das Fahrrad als gestohlen gemeldet war. Das Rad wurde sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrrad gestohlen
Treben: In der Zeit zwischen Samstag, 16.30 Uhr und Sonntag, 16.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein grau/schwarzes 26er Fahrrad der Marke Kesenci, das mit einem Seilschloss gesichert, in einem Fahrradständer in der Straße Kirchhof, abgestellt war. Der Beutewert beträgt ca. 200 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Dieselkraftstoff abgezapft
Altenburg: In der Nacht zum Sonntag zapften Unbekannte von zwei Sattelzugmaschinen ca. 1000 Liter Dieselkraftstoff ab. Die Fahrzeuge waren in einer Firma, in der Remsaer Straße, abgestellt. Die Tanks waren nicht verschlossen. Zeugen des Diebstahls gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Von der Fahrbahn abgekommen
Treben: Nach der Ortslage Treben, in Fahrtrichtung Altenburg, verlor am Sonntag, gegen 06.00 Uhr, in einer Kurve, ein 30-jähriger Skodafahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Infolge kam er von der Straße ab, fuhr einen Abhang herab und kam auf einem Feld zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
Altenburg: Auf der Zeitzer Straße, in Fahrtrichtung Puschkinstraße, führten Beamte der Polizeiinspektion Altenburger Land am Sonntag, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. 11 Fahrzeugführer waren bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. Acht wurden mit einem Verwarngeld bis 35 Euro verwarnt. Drei Fahrer erhalten ein Bußgeld und Punkte. Am schnellsten fuhr ein 43-jähriger BMW- Fahrer mit 82 km/h. Er muss mit einem Bußgeld von 160 Euro, drei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Mit Reh kollidiert
Windischleuba: Auf der Ortsverbindungsstraße von Gerstenberg nach Windischleuba ereignete sich am Sonntag, gegen 23.15 Uhr, ein Wildunfall. Ein Rehbock kollidierte dort mit einem BMW einer 25-jährigen-Fahrerin. Das Tier verendete. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Wildunfall
Schmölln: Eine 35-jährige Fiatfahrerin touchierte am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, in der Ortslage Großstöbnitz mit einem Reh. Anschließend flüchtete das Tier. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige