Polizeibericht der Landespolizeiinspektion Gera vom 07.03.2013

.

Unfall mit Straßenbahn


Gera: Zirka 4.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 10:00 Uhr. Der 71-jährige Fahrer eines PKW Citroen fuhr von der Talstraße in die Heinrichstraße. Dabei beachtete er nicht die bevorrechtigte Straßenbahn und stieß mit dieser zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Strom- und Telefonkabel beschädigt


Ronneburg: Weil der Kranausleger eines Lkw MAN nicht eingefahren war, riss dieser Telefon- und Stromkabel in der Straße Am Teich in Raitzhain herunter. Der 58-jährige Fahrer fuhr am Donnerstag gegen 08:00 Uhr in Richtung Gewerbegebiet Ronneburg-Ost. Personen wurden nicht verletzt. Gefahren durch die heruntergerissene Stromleitung bestanden nicht, der Strom wurde umgehend abgeschaltet. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Einbruch in Kindergarten


Gera: In der Zeit zwischen Mittwoch, 06.03.2013, 17:30 Uhr, und Donnerstag, 07.03.2013, 06:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in den Kindergarten in der Kleiststraße ein. Sie brachen eine Tür zu der Einrichtung auf. Entwendet wurde eine Geldkassette mit Bargeld.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat verdächtige Personen im Tatzeitraum in der Kleiststraße gesehen? Hinweise bitte unter Telefon 0365-82340.

Leichtsinn mit Folgen


Gera: In einem Bus hantierte am Mittwoch gegen 13:20 Uhr ein 15-Jähriger mit einer selbstgebauten sogenannten „Zwille“. Er verschoss getrocknete Erbsen. Eine traf den 57-jährigen Busfahrer. Der war davon erschrocken und machte mit dem Bus in der Reichenbacher Straße, zwischen Reichenbach und Aga, eine Vollbremsung. Dabei verletzten sich zwei weibliche Fahrgäste im Alter von 71 und 86 Jahren an der Nase und am Hals. Sie kamen in das Krankenhaus nach Gera. Der 15-Jährige räumte sein Handeln gegenüber dem Busfahrer ein. Er wurde von der Polizei an seine Mutter übergeben. Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde erstattet.


POLIZEIINSPEKTION GREIZ

In Garagen eingebrochen


Cossengrün: Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Dienstag, 18:00 Uhr und Mittwoch, 07:00 Uhr in drei Garagen des Garagenkomplexes Cossengrün / Kreuzung B92 / Rentzschmühle ein.
Dabei wurden die 3 Schlösser beschädigt und zwei davon ausgebaut. Sie betraten zwei der drei Garagen und entwendeten aus einem Fahrzeug ein Autoradio. Zudem nahmen sie einen Verbrennungsmotor(Simson), eine Scheibenbremsenanlage(Simson) und einen Garagenschlüssel mit. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 150,-€, der Beuteschaden ca. 3.000,- €. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftaten geben können. Tel: 03661-6210.

Rechte Fahrbahnseite nicht eingehalten


B92 Hohenölsen: Der Fahrer eines VW Passat befuhr am Mittwoch, gegen 07:30 Uhr die B 92 von Greiz in Richtung Gera. An der Einmündung nach Teichwitz kam der 24-jährige Passatfahrer auf Grund von Unaufmerksamkeit nach links auf die Gegenfahrbahn. Infolge streifte er mit seinem linken Außenspiegel den Außenspiegel eines entgegenkommenden VW Golf und kam dadurch komplett auf die rechte Fahrbahnseite. Auf der Gegenfahrbahn kam ihm dann ein Pkw Kia Rio entgegen. Um einen Frontalaufprall zu verhindern, wich die Kia-Fahrerin nach rechts aus, durchfuhr den Straßengraben und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Am Kia entstand Sachschaden von ca. 5.000,- €. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. An dem VW Passat und dem Golf entstanden jeweils ca. 200,- € Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige