Polizeimeldungen für den SOK am 7. März: Wohnhausbrand und schwerer Arbeitsunfall

Frau nach Arbeitsunfall schwer verletzt

Saalburg-Ebersdorf: Schwere Verletzungen erlitt eine Frau gestern Abend bei einem Arbeitsunfall im Saale-Orla-Kreis. Die 58-Jährige ist in einem Betrieb für Kunststoffverarbeitung bei Saalburg-Ebersdorf tätig und geriet gegen 21.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache mit der Hand in eine Spritzgussmaschine. Dabei erlitt die Frau Quetschungen sowie Verbrennungen und musste durch Kollegen aus der Maschine befreit werden. Zur Behandlung ihrer schweren Verletzungen kam die Frau per Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln nun zur genauen Unfallursache.

Brand im Mehrfamilienhaus

Neustadt an der Orla, Saale-Orla-Kreis: Aus noch ungeklärter Ursache kam es letzte Nacht zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Neustadt an der Orla. Anwohner bemerkten gegen Mitternacht eine starke Rauchentwicklung in dem Gebäude in der Mühlstraße und alarmierten die Rettungskräfte. Wie sich vor Ort herausstellte, war das Feuer in einer derzeit unbewohnten Wohnung des Hauses ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die zur Brandzeit anwesenden fünf Bewohner, hatten das Gebäude
rechtzeitig verlassen, sodass keiner verletzt wurde. Nach ersten
Schätzungen entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von ca. 6000 Euro.
Die Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt nun zur Ursache des Feuers.
Zeugenhinweise zur Brandentstehung und -ausbreitung nehmen die
Beamten der Kriminalpolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03672/417-
1464 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige