Polizeimeldungen vom 19. Oktober für den SOK: Einbrüche und Unfallfluchten

Angetrunkener Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Birkenhügel: Ein 58jähriger Mann flüchtete am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug vor der Polizei. Die Beamten wollten gegen 21:45 Uhr kurz vor dem Ortseingang Pottiga einen Geländewagen kontrollieren, welcher aus einem Waldweg kommend auf die L1093 aufgefahren war. Trotz Anhaltesignal, Blaulicht und Lautsprecherdurchsagen hielt der Fahrzeugführer jedoch nicht an und setzte seine Fahrt in Richtung Sparnberg und weiter über einen Feldweg in Richtung Birkenhügel fort. Aufgrund des geländegängigen Fahrzeuges konnte der Fahrer sich absetzen und den Beamten vorerst entkommen. Diese suchten daraufhin die Wohnanschrift des Halters auf. Dort angekommen stellten sie fest, dass der Sohn des Halters mit seinem Fahrzeug das Anwesen verließ und 25 Minuten später allein wieder zurückkehrte. Spuren im Fahrzeug deuteten daraufhin, dass der Sohn seinen Vater irgendwo abgeholt hatte. Nach einem Anruf seines Sohnes stellte sich der 58-jährige schließlich der Polizei. Er gab zu, alkoholisiert das Fahrzeug geführt zu haben und vor den Beamten geflüchtet zu sein. Sein Fahrzeug versteckte er im Wald bei Saaldorf und ließ sich dort von seinem Sohn abholen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,55 Promille. Neben einem Bußgeld und einem Fahrverbot muss der Mann nun auch um seine waffenrechtliche Erlaubnis fürchten.

Versuchter Einbruch in die Neue Arbeit

Neustadt/Orla: In der Zeit von Freitag, 12:00 Uhr bis Montag, 06:30 Uhr schlugen unbekannte Täter eine Glasscheibe der Zugangstür zum Vorraum der Lagerräume der Neuen Arbeit in der Rodaer Straße ein. Im Anschluss wurde versucht, die Tür mittels körperlicher Gewalt zu öffnen. Dies gelang jedoch nicht. In den Lagerräumen werden Motorsensen, Motorsägen und ähnliche Geräte abgestellt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 150,- Euro.

Werkzeug entwendet


Blintendorf: Bisher unbekannte Täter entwendeten von der Ladefläche eines Transporters zwei Trennschleifer und einen Werkzeugkoffer mit Diamantkronen. Die Gegenstände befanden sich in einer Holzkiste, welche mittels Vorhängeschloss gesichert war. Der 46jährige Geschädigte hatte den Transporter am Samstag gegen 20:30 Uhr unverschlossen vor seinem Haus abgestellt. Am heutigen Tag gegen 07:30 Uhr stellte er den Diebstahl fest. Der Beutschaden beläuft sich auf ca. 1500,- Euro.

Erneut zwei Unfallfluchten

Dragensdorf: Am Montagmorgen befuhr ein 30jähriger Mann aus Oettersdorf mit seinem Pkw VW Passat die Ortsverbindungsstraße aus Dittersdorf kommend in Richtung Tegau. Beim Befahren einer Engstelle (Zeichen 208 - Gegenverkehr Vorrang gewähren) in der Ortslage Dragensdorf kam ihm ein weißer Pkw entgegen, dessen Fahrer seiner Wartepflicht nicht nachkam. Die Außenspiegel beider Fahrzeuge berührten sich, wobei der Spiegel des Anzeigenerstatters beschädigt wurde. Der andere Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 250,- Euro beziffert. Der Fahrer des weißen Pkw wird gebeten, sich bei der Polizei in Schleiz zu melden.
Schleiz: Am heutigen Tag gegen 11:40 Uhr stellte ein 72jähriger Schleizer seinen Pkw Fiat für 10 Minuten auf dem Parkplatz des ADMIRA-Centers Höhe Baumarkt ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er mehrere Kratzer am rechten Kotflügel fest. Der Sachschaden beträgt ca. 200,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Schleiz unter der Telefonnummer 03663/431-0 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige