Polizisten treten Tür ein - Pressemitteilung der PI Saale-Orla vom 20.03.2013

.

Als es ans Bezahlen ging, war der Geldbeutel weg


Bad Lobenstein. Peinlich und ärgerlich zugleich ist, wenn man an der Kasse bemerkt, dass man kein Geld dabei hat. Im Falle der Kundin, die am Dienstag um 11.15 Uhr in einem Discount-Markt plötzlich das Fehlen des Geldbeutels mit fast 100,- Euro Haushaltsgeld, sowie EC- und VISA bemerkte, lag keine Vergesslichkeit zugrunde. Der Geldbeutel muss aus der Handtasche gestohlen worden sein, da ist sich die Anzeigenerstatterin sicher. Gelegenheit hatte ein Dieb ausreichend, weil die Tasche am Einkaufswagen hing und nicht immer im Blick der Eigentümerin war. Hinterher ist man immer klüger!

Leider nicht der erste Diebstahl in diesem und anderen Einkaufsmärkten und auf deren Parkplätzen.

Die Polizei appelliert deshalb, es den Dieben nicht so leicht zu machen. Zu schnell ist man bei der Warensuche abgelenkt und hat den Wagen mit der Handtasche nicht mehr im Auge. Deshalb sollten Geld und Geldkarten, ob Brieftasche, Börse, Geldbeutel oder Portemonnaie, im spürbar am Körper getragen werden.

Polizisten treten eine Tür ein und sind froh darüber


Blankenberg. Am Dienstagmittag rief eine besorgte Frau bei der Polizei an und teilte mit, dass sie sich um ihren Nachbarn sorgt. Bei dem gut 80-jährigen Mann steht das Essen vor der verschlossenen Tür, per Telefon ist er nicht erreichbar und aufs Klopfen reagiert er auch nicht. Weil ein Wohnungsschlüssel oder ein Schlüsseldienst nicht schnell genug greifbar waren, öffneten Polizisten die Tür mit Gewalt. Gerade noch rechtzeitig, denn der Rentner lag bereits regungslos im Bad und benötigte sofortige medizinische Hilfe.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige