Pressebericht der Landespolizeiinspektion Gera 17.05. bis 19.05.2013

.

LPI Gera – Inspektionsdienst:



Gera: Hausbrand
Ein Sachschaden in einer geschätzten Höhe von ca. 20.000 Euro entstand bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im Geraer Ostviertel. Am Samstag, den 18.05.2013 gegen 10:40 Uhr, meldeten mehrere Anwohner der Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung aus dem Haus in Gera, Am Eichwald.
Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr bestätigte sich der Brand. Durch Nachbarn war die 68-jährige Hausbewohnerin bereits in Sicherheit gebracht worden. Sowohl die Bewohnerin als auch eine Ersthelferin zogen sich dabei leichte Verletzungen durch Rauchgasintoxikation zu und wurden durch eingesetzte Rettungskräfte medizinisch versorgt. Die herbeigerufene Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle.
Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Gera/Altenburg: Straßenverkehrsgefährdung
Am 17.05.2013, gegen 20:37 Uhr, fiel einer Besatzung des Inspektionsdienstes der LPI Gera ein Motorradfahrer auf dem Stadtring aus Richtung Greiz in Richtung Leumnitz fahrend auf. Bei dem Motorrad war der Termin zur Hauptuntersuchung überschritten. Die Beamten wollten den Motorradfahrer einer Kontrolle unterziehen. Statt der Aufforderung zum Halten nachzukommen, gab der Motorradfahrer Gas und versucht zu flüchten. Die Beamten folgten dem Motorradfahrer, welcher mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon raste. Dabei missachtete er mehrfach das „Rot“ an Lichtzeichenanlagen und setzte seine Flucht in Richtung Altenburger Land fort. Zwei errichtete Straßensperren wurden durch den noch unbekannten Motorradfahrer durchbrochen.
Der Motorradfahrer beendete seine Flucht in Mumsdorf, indem er das Motorrad abstellte und zu Fuß flüchtete. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Motorradfahrer nicht festgestellt werden.
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Motorradfahrer und insbesondere Fahrzeugführer, welche durch die wilde Flucht des Motorradfahrers und das Überfahren der Kreuzungen bei Rot betroffen bzw. gefährdet waren, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Gera: 19-jähriger ohne Führerschein
In den frühen Morgenstunden des 18.05.2013 fiel einer Streifenwagenbesatzung ein BMW in Gera, Zwötzener Straße auf. Die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass die angebrachten amtlichen Kennzeichen an ein anderes Fahrzeug gehören. Auch der BMW Fahrer missachtete die Aufforderung zum Anhalten und versuchte zu flüchten, konnte jedoch nach kurzer Zeit auf einem Parkplatz gestoppt werden. Da der 19 jährige Pkw Führer auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, kam zu den Anzeigen wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz auch noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu.


Bad Köstritz: Radfahrer unter Alkohol
In den Abendstunden des 17.05.2013 befuhr ein 55-jähriger Radfahrer die Bahnhofsstraße in Bad Köstritz. Er fiel durch eine sehr unsichere Fahrweise auf, da er mehrere starke Schlenker in Richtung Straßenmitte machte. Bei der durchgeführten Verkehrs- und Atemalkoholkontrolle wurde ein Wert von, 1,80 Promille festgestellt. Der 55-jährige wurde zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht und gegen ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

.

Polizeiinspektion Greiz:


Zeulenroda: drei Fahrzeuge zerkratzt
Unbekannte zerkratzten vom 17.05. nachmittags bis 18.05.2013, etwa 10:00 Uhr, in der Oberen Gartenreihe mindestens drei Pkw, welche dort abgestellt waren. Schäden durch den spitzen Gegenstand des Täters entstanden unter anderem auf den Fahrertüren und Kotflügeln der Fahrzeuge. Die Reparaturen werden mehrere hundert Euro kosten.
Zu diesen Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen.


Wolfshain: Jägerstand angesägt
Ein Jagdpächter teilte am Samstag mit, dass durch Unbekannte im Zeitraum vom 30.04. bis 17.05. 2013 ein Hochsitz in der Gemarkung Wolfshain angesägt wurde. Die Einschnitte waren teilsweise nicht sofort erkennbar und hoben die statische Belastbarkeit auf. Ein Besteigen durch Personen hätte in der Folge unweigerlich zu dessen Zusammenbruch geführt. Die Polizei sucht dringend Zeugen, da Der Täter nahm somit durch sein Handeln eine Verletzung des Jagdpächters billigend in Kauf. Die Polizei sucht Zeugen zum Sachverhalt.


Weida: Unfallflucht
n eines Verkehrsunfalls am 16.05.2013 auf dem Parkplatz, Gewerbegebiet Aldi, sucht die Polizei Greiz, da sich der vermutliche Verursacher mit seinem grünen Peugeot unberechtigt von der Kollisionstelle entfernte. Das Fahrzeug der Geschädigten, ein blauer Golf, war dort abgeparkt und wies Streifschäden an der vorderen, linken Seite auf. Der Schaden wird mit etwa 300.- EUR beziffert.

.


Polizeiinspektion Altenburger Land:



Altenburg: 100 Reifen entwendet
In der Nacht zum Freitag brachen derzeit unbekannte Täter in eine Autowerkstatt in der Geraer Straße ein und entwendeten 25 Reifensätze im Wert von ca. 17.000,- €. Durch das Einschlagen einer Fensterscheibe gelang diesen der Einstieg ins Innere. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Schmölln: Zwei Fahrräder gestohlen
Aus einem nicht verschlossenen Schuppen in der Karl-Liebknecht-Straße entwendeten Täter in der Nacht zum Freitag zwei hochwertige Fahrräder. Die beiden Fahrräder der Marken ‚Cube’ und ‚Bulls’ haben ein Gesamtwert von ca. 1.500,- €. Sachschaden entstand nicht. Am Freitag, gegen 04:30 Uhr, wurde durch Beamte ein 24-Jähriger in Großstöbnitz festgestellt, der mit dem o.a. Fahrrad Bulls unterwegs war. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Altenburg: Kellereinbruch
In der Zeit von Donnerstag bis Freitag griffen derzeit unbekannte Täter zwei verschlossene Keller in der Albert-Einstein-Straße an. Ins Haus gelangten die Täter über eine nicht verschlossene Haustür. Es wurden ein Akku-Schrauber sowie eine Bohrmaschine im Wert von 550,- € entwendet.

Göllnitz: Pkw beschädigt
Beim diesjährigem „Deathkult Open Air“ trat am Samstag früh, gegen 02:30 Uhr, ein 19-jähriger Veranstaltungsteilnehmer ohne ersichtlichen Grund gegen einen Bauzaun, welcher zur Absperrung der Veranstaltung diente. Daraufhin fiel dieser auf einen abgeparkten Pkw Volvo eines 24-jährigen Veranstaltungsteilnehmers. Der Pkw wurde dadurch leicht beschädigt, der Bauzaun wies keine augenscheinlichen Beschädigungen auf. Der Sachschaden beträgt ca. 200,- €.
Die Veranstaltung verlief ansonsten störungsfrei.


Altenburg: Altmetall entwendet
Am Samstag, gegen 11:00 Uhr, bekam die hiesige Polizei die Mitteilung eines Bürgers, dass gegen 10:00 Uhr in der Feldstraße Altmetall entwendet wurde. Er beobachtete, wie drei südländisch aussehende Bürger mit einem spanischen Ford das Metall in diesen einluden und damit wegfuhren. Die Menge, bzw. die Schadenshöhe können nicht beziffert werden.


Altenburg: mit Marihuana erwischt
Am Samstag, gegen 12:40 Uhr, wurde in der Käthe-Kollwitz-Straße ein 25-Jähriger einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihm 0,4g Marihuana festgestellt, welches sichergestellt wurde.


Altenburg: Pkw entwendet
Am Samstag wurde auf der hiesigen Dienststelle zur Anzeige gebracht, dass ein schwarzer Pkw BMW 525d in den letzten drei Wochen von der Remsaer Straße entwendet wurde. Dieser parkte ordnungsgemäß auf einem nicht durchgängig verschlossenen Gelände. Der Beuteschaden beträgt ca. 17.000,- €. Die Ermittlungen gegen die derzeit unbekannten Täter laufen.


Schmölln: Geschwindigkeitskontrollen
Am Freitag wurden sowohl in der Altenburger Straße als auch in der Ronneburger Straße Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 17 Verstöße geahndet; Spitzenreiter war ein 29-jähriger Fordfahrer, der mit 90 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

Altenburg: Unfallflucht
Ein unbekannter Lkw-Fahrer befuhr zwischen dem 17.05.2013, ca. 19:30 Uhr und dem 18.05.2013, ca. 05:30 Uhr die B93 von Treben kommend in Richtung Altenburg. Ca. 500 Meter nach der Ortslage Zschaschelwitz kam der Fahrer / -in aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der zweispurigen Kraftfahrstraße ab und beschädigte die dort befindlichen Verkehrszeichen und die Betonblanke. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 250,- Euro. Der Fahrzeugführer / -in verließ anschließend pflichtwidrig den Unfallort. Die Spurenlage vor Ort lässt auf einen weißen MAN-Lkw schließen.

Altenburg: alkoholisierter Fahrradfahrer
Am Sonntag, gegen 01:00 Uhr, wurde auf dem Markt ein 28-jähriger Radfahrer kontrolliert. Bei diesem wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen, so dass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,85 Promille; eine Blutentnahme wurde durchgeführt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige