Pressemitteilung der PI Saale-Orla vom 17.06.2013

Rumänin erbeutete vermutlich auch in Pößneck Bargeld
Pößneck. Aufgrund der Polizeimeldung in der OTZ vom Montag, meldete sich ein Pößnecker, der am Freitagmittag in einem Pößnecker Supermarkt Opfer einer osteuropäischen Bettlerbande wurde. Mithilfe einer vorgetäuschten Spendenliste gelang es einer Frau, ihr Opfer derart abzulenken, dass er den Griff in die Geldbörse nicht bemerkte. Erst an der Kasse bemerkte der Mann, dass alle Geldscheine fehlten. Als der Pößnecker heute früh die Meldung von Triptis las, ging er sofort zur Polizei und erstattete Anzeige. Ob es sich um die gleiche Diebin aus Rumänien handelt, muss noch ermittelt werden.
Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Geschädigte gibt und bittet diese, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Es muss keinem peinlich sein, wenn man auf derartige Tricks hereinfällt.

Einbrecher testet Diebesgut
Neustadt/Orla. Am Sonntag wurde der Einbruch in eine Gartenlaube in der Triptiser Str. festgestellt. Der Einbrecher hatte wohl das Gartentor überstiegen und sich gewaltsam Zugang zum Laubeninneren verschafft. Die Beute besteht aus einem halbvollen Kasten Bier und einem Akku-Schrauber. Letzteren testete er vermutlich gleich noch an Ort und Stelle. In die aufgebrochene Tür war eine Holzschraube gedreht, um die Tür wieder zu verschließen.

Mit Rasenmähertraktor überschlagen
Bad Lobenstein. Am Montagmorgen überschlug sich ein Mann beim Rasenmähen.
Der Arbeitsunfall ereignete sich, als der Mann im Auftrag einer
Firma den Rasen mit einem Rasentraktor um einen Supermarkt mähte.
Teilweise ist die Grünfläche an einem steilen Hang, an dem dann das
Gerät umkippte und sich vermutlich mit dem Arbeiter gemeinsam mehrmals
überschlug. Der genaue Hergang muss noch ermittelt werden, weil der
Verunfallte beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort war. Zeugenaussagen
zufolge blutete der Mann stark und die Polizei stellte viel Blut an dem Rasentraktor fest.

Hinweise zu radfahrendem Kind gesucht
Ranis. Am Sonntag war gegen 18 Uhr ein Junge mit seinem Rad gegen ein
vorm Röhrensteig 2 E geparktes grünes Auto gefahren und hat dadurch
einen Schaden verursacht. Als Kind wusste der Junge sicherlich nicht,
wie er sich richtig verhalten muss und fuhr weg. Die Polizei bittet
die Eltern, sich mit der Polizei, z.B. mit dem KOBB in Ranis, in Verbindung
zu setzen.

Sieben auf einen Streich - aber leider kein Märchen
Birkenhügel. Über das arbeitsfreie Wochenende erbeuteten Kraftstoffdiebe
insgesamt 2000 Liter Diesel aus drei Baggern und vier LKW. Die
Fahrzeuge waren an der Baustelle der Ortsumgehung abgestellt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige