Pressemitteilung der Polizeiinspektion Saale-Orla vom 25.05.13

Pößneck. In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag wurde durch unbekannte Täter der Imbiss am Pößnecker Busbahnhof in der Gerberstraße beschmiert. An der Außenwand entstand hierdurch ein Sachschaden von polizeilich geschätzten 100 Euro.

Wurzbach. Am 24.05.13 gegen 08.55 Uhr wurde ein 36-jähriger Renault Fahrer in der Ortslage Wurzbach ein Fahrzeugkontrolle unterzogen. Hierbei wurde durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Der gerichtsverwertbare Alkoholtest auf der Dienstelle in Bad Lobenstein ergab einen Wert von 0,30 mg/l, was in etwa 0,60 Promille entspricht. Der Fahrer hat nun mit einer erheblichen Geldstrafe, Fahrverbot und Punkten zu rechnen.

Juchhöh. Zu einem Unfall mit drei verletzten Personen kam es am Freitag gegen 15.50 Uhr auf der B 2 kurz hinter dem Ortsausgang Juchhöh in Fahrtrichtung Töpen. Aus eine Gruppe von 11 Motorradfahrern wollte ein 45 jähriger Berliner einen Sattelzug überholen. In einer Rechtskurve bemerkte er dann einen entgegenkommenden Kleintransporter und musste deshalb eine Gefahrenbremsung einleiten, was zum Wegrutschen des Krades führte. Das Krad rutschte unter den Transporter, welcher in der Folge nach rechts von der Fahrbahn abkam. Da der Fahrer des Sattelzugs durch den Vorfall ebenfalls stark abbremsen musste, kam ein hinter ihm fahrender Biker zu Fall und rutschte in den Straßengraben. Dieser Kradfahrer und der Fahrer des Transporters wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der überholende Kradfahrer wurde schwer verletzt in das Klinikum nach Hof verbracht. Die Feuerwehr kam wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten zum Einsatz. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 22.000 €.

Moxa. Ein 57-jähriger Kaulsdorfer befuhr am 24.05.13 gegen 16.40 Uhr die Ortsverbindungsstraße Wernburg in Richtung Moxa. Am Abzweig Saalfeld fuhr er geradeaus die 2 Meter tiefe Böschung hinunter, streifte dabei ein Verkehrsschild und riss einen Leitpfosten aus der Verankerung und kam dann im angrenzenden Feld zum Stehen. Ein vorbeifahrender Pkw Fahrer meldete den Unfall der Polizei. Vor Ort führte diese einen Atemalkohotest durch, der 1.21 Promille anzeigte. Der Kaulsdorfer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein bei der Polizei lassen, da dieser sichergestellt wurde. Es erfolgte eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige