Pressemitteilungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 06.06.2013

.

Leichtsinn zum Glück ohne Folgen


Gera: Der Gefahr, die ein Hochwasser führender Fluss in sich birgt, waren sich ein 14- und ein 15-Jähriger offensichtlich nicht bewusst. In einem Schlauchboot, ca. 2,30 Meter lang, waren sie am Mittwoch, 05.06.2013, gegen 15:40 Uhr auf der Weißen Elster in Gera unterwegs. Im Bereich der Zwötzener Brücke wurde das Boot von Polizeibeamten, die zu Fuß im Bereich der Weißen Elster unterwegs waren, gesichtet. Die beiden Bootsinsassen steuerten das Ufer an, stiegen aus und gingen in Richtung Ruckdeschelstraße. In einem Hinterhof wurden die Jugendlichen unverletzt mit ihrem Schlauchboot und zwei Paddeln festgestellt.

Einbruchsversuch in Eisdiele


Bad Köstritz: In der Zeit zwischen Dienstag, 19:00 Uhr, und Mittwoch, 10:00 Uhr, versuchten unbekannte Täter in eine Eisdiele in der Bahnhofstraße einzudringen. Sie hebelten an Türen und versuchten sie nachzuschließen. Beides gelang nicht. Sie hinterließen Sachschaden, dessen Höhe noch festgestellt werden muss. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Tatgeschehens sich telefonisch unter der Nummer 0365 8234 0 zu melden.

Angelzubehör gestohlen


Gera: In der Zeit zwischen Dienstag, 15:00 Uhr, und Mittwoch, 10:30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in der Schuhgasse Angelzubehör im Wert von ca. 1.000,-€. In einem Mehrfamilienhaus öffneten sie eine Kellertür und gelangten so an ihre Beute. Die Polizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Tatgeschehens sich telefonisch unter der Nummer 0365 8234 0 zu melden.


Widerstand geleistet


Gera: Am Mittwoch, gegen 21.05 Uhr, riefen besorgte Bürger die Geraer Polizei zu Hilfe, weil ihnen ein völlig verwirrter und hilfebedürftiger Mann (53) in der De Smit Straße auffiel. Als die Polizeibeamten eintrafen und seine Identität feststellen wollten, griff er die Beamten an. Der Rettungsdienst brachte den Mann in die Psychiatrie. Eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde erstattet.

Verkehrszeichen umgefahren


Bad Köstritz: Am Mittwochabend, gegen 22:05 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofsstraße. Der Fahrer (43) eines Pkw Ford befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Brauerei kommend und wollte dann nach links auf die B7 abbiegen. Dabei überfuhr er ein Verkehrszeichen und verursachte an dem Verkehrszeichen und an seinem Pkw einen Gesamtschaden von ca. 500,-€. Personen wurden nicht verletzt.

.

PI GREIZ

Außenspiegel abgerissen


Zeulenroda-Triebes: Ein unbekannter Täter lief am Mittwoch, gegen 19:30 Uhr auf der Pausaer Straße. In Höhe Haus Nr. 22 stand ein geparkter Renault Megane. Vermutlich beim Vorbeigehen, trat oder schlug der Täter den Außenspiegel auf der Fahrerseite ab. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,- €.
Die Polizei sucht Zeugen! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Tel: 03661-6210.

Moped gestohlen


Greiz: Ein Moped S 51 entwendete ein Unbekannter am Mittwoch, in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr, aus einem Firmengelände in der Reichenbacher Straße. Der Täter schob das Moped vom Firmenglände. An dem S 51 hing auch der mehrfarbige Helm des Geschädigten. Der Beuteschaden beträgt ca. 1500,- €. Zeugen des Diebstahls werden gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Tel: 03661-6210.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht


Greiz: Ein unbekannter Lkw befuhr am Mittwoch, in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr, den Neustadtring und beschädigte beim Linksabbiegen, Höhe Tannendorfbrücke, die dortige Fußgängerampel in Richtung Carolinenstraße. Die Ampel wurde dabei verdreht und die Signaltafeln aus der Halterung gerissen. Es entstand Sachschaden von ca. 300 Euro. Der Lkw fuhr jedoch weiter, ohne anzuhalten. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Greiz, Tel: 03661-6210.

Sandsäcke wurden entfernt


Greiz: Unbekannte Täter öffneten am Sonntag, 02.06.13, in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr, im Gartenweg und in der Carolinenstrasse den von der Feuerwehr errichteten Verbund der Sandsäcke auf einer Breite von jeweils 2,50 Meter. Damit konnte das Hochwasser ungehindert in die betreffenden Straßen hineinlaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Einkaufsmarkt geöffnet


Berga: Polizeibeamte stellten am Montag, 03.06.13, gegen 23:00 Uhr fest, dass der Netto-Markt offen stand. Die linke Hälfte der Glaseingangstür war nach innen gedrückt und mit einer Transportkiste abgestützt. Ein Rolltor war nach oben geschoben und ebenfalls mit einer Transportkiste gestützt. Das Hochwasser konnte so ungehindert eindringen. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizei in Gera ermittelt. Zeugen werden gesucht! Hinweise bitte unter Tel: 0365-8234-404.
.

PI ALTENBURG:

Diebstahl


Gößnitz: Der Diebstahl einer Waschmaschine wurde am Dienstagabend, 04.06.2013, angezeigt. Diese war in der Einfahrt zu einem Grundstück in der Genossenschaftsstraße abgestellt. Mit anderen Einrichtungsgegenständen hatte der Hausbesitzer, der vom Hochwasser betroffen war, die Wachmaschine zum Trocknen im Freien abgestellt. Die Wachmaschine hatte einen Wert von ca. 700 Euro. Zeugen hatten einen roten PKW mit zwei Männern gesehen, die vermutlich die Waschmaschine gestohlen und abtransportiert haben.
Nach gegenwärtigen Erkenntnissen war dasselbe rote Fahrzeug am Mittwoch, 05.06.2013, gegen 12:45 Uhr, in der Ratsgasse unterwegs. Die beiden Männer wollten vor dem Frisörgeschäft zum Trocknen abgestellte Sessel und Hocker in den PKW laden. Als sie angesprochen wurden, fuhren sie ohne Sessel und Hocker davon. Die Männer sind mit einem PKW mit Zwickauer Kennzeichen unterwegs.
Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Die Polizei in Altenburg bittet um sofortige Information zu auffälligen Personen und Fahrzeugen. Bei Feststellungen, dass Unbefugte Einrichtungsgegenstände o.ä. abtransportieren, bitte Hinweise an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Telefon 03447-4710 oder Notruf. Die Polizei ist verstärkt, besonders in den Nachtzeiten, in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten unterwegs.

Chrystel sichergestellt – Täter in Haft


Windischleuba: Bei der Streife im vom Hochwasser betroffenen Gebieten im Bereich Windischleuba wurde am Dienstag, 04.06.2013, gegen 23:00 Uhr, ein PKW Opel mit drei Insassen festgestellt. Der fuhr auf einer Straße, die wegen des Hochwassers für den Fahrzeugverkehr gesperrt war. Der PKW wurde angehalten und die Insassen kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise zu Betäubungsmitteln. Bei der Durchsuchung fanden die Polizeibeamten im Rucksack eines 29-Jährigen aus Sachsen ca. 100 Gramm Chrystel. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen.
Am Mittwoch, 05.06.2013, wurde gegen ihn vom Amtsgericht Gera Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Vorfahrt missachtet


Rositz: Ca. 10.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 06.15 Uhr auf der Zechauer Straße. Ein 41-jähriger Skodafahrer fuhr von einer Freifläche neben der Fahrbahn auf die Zechauer Straße auf und wollte nach links in Richtung Stadtzentrum fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden vorfahrtberechtigten 26-jährigen Golffahrers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden.

Buntmetalldiebstahl


Rositz: Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen 30.05.2013 und 04.06.2013 von einem stillgelegten Firmengelände in der Molbitzer Straße mehrere Kabel. Der Beutewert muss noch ermittelt werden. Zeugen des Dienstahls gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger Land, Tel: 03447-4710.

Versuchter Einbruch


Gößnitz: Unbekannte versuchten in der Zeit zwischen Dienstag, 20.00 Uhr und Mittwoch, 16.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Fritz-Reuter-Straße einzudringen. Der Versuch die Hauseingangstür aufzubrechen misslang jedoch. Es entstand Sachschaden von ca. 50 Euro. Zeugen gesucht! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenburger land, Tel: 03447-4710.

Wildunfall


Ziegelheim: Mit einem Reh kollidierte am Mittwochabend, gegen 22.10 Uhr ein Pkw Peugeot auf der Straße der Einheit. Ein 39-Jähriger fuhr aus Richtung Röhrsdorf nach Engertsdorf, als am Ortseingang plötzlich ein Reh über die Fahrbahn lief. Infolge des Zusammenstoßes verendete das Tier. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige